Alabasterball - Der Fluch der letzten Küsse

Autorin: Beatrix Gurian

„Alabasterball: Der Fluch der letzten Küsse" von Beatrix Gurian erzählt die Geschichte von Amy, die zu dem Alabasterball eingeladen wird und damit eine der wenigen Auserwählten ist. Gelingt es ihr Ballkönigin zu werden, hat sie sogar einen Herzenswunsch frei. Doch als ihre quirlige Schwester mitbekommt, welche Ehre ihr zuteil wird, stiehlt sie die Einladung samt dem grünen Kleid und begibt sich selbst auf das Fest. Amy macht sich ein Jahr später auf den Weg ihre Schwester zu suchen, da sie von dem Ball niemals zurückgekehrt ist. Damit sie die Chance hat überhaupt auf die Insel zu kommen, auf der das magische Ereignis stattfindet, erschleicht sie sich eine Einladung und geht mit einem falschen Namen auf den Ball. Anders als erwartet begegnet sie dort nicht nur edlen Herren, die sie zum Tanz auffordern, sondern Machenschaften, die nicht nur ihr eigenes Leben gefährden könnten…

Ich mag Geschichten, in denen prunkvolle Kleider, magische Örtlichkeiten und edle Gesellschaften beschrieben werden. Von daher trifft das Setting ganz meinen Geschmack. Durch die Geheimnisse, die jeder eingeladene Gast hat, wird es nie langweilig. Die Beschreibungen geben den Vorkommnissen etwas Magisches und unterstützen die Spannung, da nie genau klar ist, was als nächstes passiert. Besonders ist die Position von Amy, da sie als Hauptprotagonistin nicht mit unentdeckten Gaben gesegnet zu sein scheint. Stattdessen braucht sie die Hilfe von vielen Charakteren, um den Alabasterball möglichst unbeschadet zu überstehen. An manchen Stellen handelt sie dabei etwas naiv, was amüsant war. Die Schwester hingegen wollte ich schütteln. Sie ist die nervige, kleine Kröte, wie sie im Buche steht. Alles in allem eine gute Unterhaltung mit einem super schönen Cover.


Erschienen bei Arena

    Deine Meinung zu diesem Buch?
    Autorin / Autor: Julia - Stand: 18. November 2019