Darker Things - Eine Liebe zwischen den Welten

Autorin: Katja Ammon

„Bin ich verrückt, denn ich habe Visionen, von einer Stadt in einer anderen Welt die kalt, zerstört und düster erscheint. Oder träume ich das alles nur?“, das fragt sich Lejla Sanders. Sie will es herausfinden. Als Dorian in ihr Leben tritt, weiß sie nicht ob sie ihm vertrauen kann. Er folgt ihr auf Schritt und Tritt. Je länger die beiden zusammen sind, um so mehr verliebt Lejla sich ihn. Aber sie weiß nichts über ihn, denn er ist so abweisend und unnahbar ihr gegenüber. Die beiden begeben sich auf eine gefährliche Reise, bei der es um Leben und Tod geht. Und wo es nicht nur um das Schicksal beider Welten geht, sondern auch um die Gefühle Lejlas zu Dorian. Werden Lejla und Dorian den Kampf gegen die hohen Mächte gewinnen?

Meinung und Analyse
Erzählt wird der Roman aus der Sicht der 17- jährigen Protagonistin Lejla und aus der von Dorian, dem Wächter. Ihre Geschichte bezieht sich auf zwei Welten. Die Menschenwelt und die Dunkelwelt. Denn in der Menschenwelt sind die Wächter und der Meister ihre Feinde und in der Dunkelwelt die Darkonas. Man kann von beiden die Gedanken lesen, wie sie sich fühlen, wie sie verletzt und gedemütigt und belogen wurden, von den Menschen, die ihnen mit am nächsten standen. Lejla ist mutig, willensstark und zielstrebig. Sie weiß was sie will: nicht verrückt werden wie einst ihre Mutter. Denn dieses Gefühl hat sie, wenn Dinge passieren, die sie vorhergesehen oder geträumt hat. Sie möchte herausfinden, was es mit der Dunkelwelt auf sich hat und möchten den Menschen dort helfen, ohne dass Blut vergossen werden muss. Sie betritt die Dunkelwelt und begibt sich dort in große Gefahren. Auf der Suche nach ihrer wahren Identität, wird sie von Dorian begleitet. Dorian will ihr helfen, denn er glaubt nicht an die Mendra und die Weissagungen. Man merkt beim Lesen schnell, dass es hier um Vertrauen geht. Denn wem kann Lejla wirklich vertrauen? Dorian, der sie ja eigentlich töten soll, oder Tata (ihr Großvater) der sie immer wieder belügt? Oder ihrem Vater, der auch ihren Tod möchte, um sich am Meister zu rächen. In der Dunkelwelt gibt es noch Sinjala, die ihr sagt wie groß ihre Macht und Magie wirklich ist, die ihr im Kampf mit den Wächtern zur Seite steht. Und in der Menschenwelt ist da noch Endra, ihre beste Freundin. Sie ist immer für sie da und hat immer ein offenes Ohr für sie.

Katja Ammon hat mich sehr überrascht. Nicht nur mit dem Inhalt der Geschichte. Den Wächter, Dämonen, Zauberer und Magie finden wir fast in jedem Fantasieroman. Nein sie hat mich mit dem Cover überrascht. Denn wer das Cover sieht, würde vielleicht wie ich erst einmal Denken „Wow, wie wunderschön und es geht um eine Geschichte in Amerika“. Aber weit gefehlt. Die Stadt, die Katja Ammon hier beschreibt, in der Dunkelwelt sowie in der Menschenwelt, liegt nicht in Amerika. Sie liegt nicht einmal 2 Autostunden von meinem Wohnort entfernt! Für die, die Stadt nicht kennen: Die beschriebenen Städte kommen einem sehr authentisch vor. Und daher weiß ich, dass die Orte, die sie hier beschreibt, tatsächlich existieren und nicht erfunden wurden. Das Erdbeben, das hier beschrieben wurde, fand im Jahr 1356 statt und forderte mehrere Opfer und Schäden an Gebäuden. Ich werde euch nicht verraten, um welche Stadt es hier geht, lest selbst und findet es heraus. Das Ende kam ein bisschen schnell, es wurden zwar alle Missverständnisse und Zweifel aufgeklärt ich hätte aber sehr gerne noch erfahren wie es mit Lejlas Familie in der Dunkelwelt weiter geht und ob sie wieder erstrahlt wie einst. Da es keinen zweiten Band gibt, werden wir es wohl nie erfahren. Schade eigentlich, den dieser Band hatte jetzt schon sehr viel Potenzial.

Fazit
Ein wunderschöner Fantasieroman, in dem es um Vertrauen, Liebe und Freundschaft geht. Einer Stadt, die mit ihren Sehenswürdigkeiten eine Reise wert ist. Die Charaktere kamen sehr authentisch herüber, der Schreibstil ist flüssig. Und ich würde mich freuen mehr dieser Bücher von Katja Ammon zu lesen. Ich empfehle dieses Buch sehr gerne an die Leserinnen und Leser weiter, die Fantasieromane mögen.


Erschienen bei Planet!

Deine Meinung zu diesem Buch?
Autorin / Autor: sarah15 - Stand: 20. April 2020