Wonder Woman - Kriegerin der Amazonen

Autorin: Leigh Bardugo
Aus dem Amerikanischen von Anja Galic

Die Superheldingeschichte Wonder Woman gibt es endlich auch als Buch: Diana ist im Gegensatz zu ihren Amazonenschwestern nicht aus dem Krieg geboren, sondern aus der Erde. Nichts wünscht sie sich mehr, als sich endlich auch beweisen zu können. Als die Kriegsbringerin Alia auf ihrer Heimatinsel landet, beschließt Diana sie zu retten und zu reinigen, um Kriegen ein Ende zu bereiten. Gemeinsam mit Alia macht sie sich auf eine Reise durch die Welt der Sterblichen, die sie bisher nur aus Geschichten aus dem Unterricht kennt...

Obwohl Diana auch eine Amazone ist, ähnliche Kräfte und Stärken hat, fühlt sie sich stets ausgeschlossen von ihren Schwestern, die alle zuvor sterblich waren und als Heldinnen gestorben sind. Egal, was sie tut, niemand scheint an ihre Stärken zu glauben, nicht einmal ihre Mutter. Dieses Gefühl stets eine Versagerin zu sein, sorgte dafür, dass ich mit Diana mitgefühlt habe und ihr starker Wille und Ehrgeiz haben mir dadurch umso mehr gefallen. Neben Diana sind auch die Nebencharaktere sehr sympathisch und gut ausgearbeitet und das Buch lebt quasi von ihrer Freundschaft.

Auch der Plot hat mir nach einer kurzen Eingewöhnungsphase gut gefallen, zahlreiche Feinde arbeiten gegen unsere Helden und sie müssen sich immer wieder selbst übertreffen. Die Mythen und Sagen rund um alte Götter und Helden sind dabei gut in die Geschichte eingebaut. Kurz vor Ende warten noch zahlreiche Überraschungen auf den Leser, was vor allem interessant wird als diese alten Geschichten auf moderne Wissenschaft trifft.

Wonder Woman ist eine fantastische Superheldengeschichte, in der aus Freundschaft Helden geboren werden!


Erschienen bei dtv

Deine Meinung zu diesem Buch?
Autorin / Autor: Esma2311 - Stand: 5. Februar 2018