Forever again. Für alle Augenblicke wir

Autorin: Lauren James
Interpretin: Julia Meier

Als Katherine Finchley und Matthew Galloway sich im Jahr 2039 an der Universität in Nottingham begegnen, kommen sie sich merkwürdig bekannt vor. Gemeinsam finden sie heraus, dass es über die Jahrhunderte hinweg, immer wieder Paare mit den gleichen Namen und Gesichtern gab. Zur Zeit des Jakobiteraufstands 1745, während des Krimkrieges 1854 und zwanzig Jahre vor ihnen, im Jahr 2019. Und immer hatten die beiden eine wichtige Aufgabe und haben die Zukunft maßgeblich beeinflusst. Doch warum wurden die beiden immer wieder geboren? Und was ist die Aufgabe der Katherine und des Matthews im Jahr 2039? Gemeinsam kommen sie hinter eine Verschwörung, bei der die Gesetze der Zeit auf einmal nicht mehr gelten...

Das Hörbuch wird von Julia Meier gelesen, die eine sehr angenehme Stimme hat, der man gut zuhören kann. Erzählt wird das ganze in einem personalen Erzählstil aus der Sicht von Katherine und Matthew und einer unbekannten Stimme aus dem off, bei der man nicht genau weiß, wer oder was sie ist und die leider sehr viel Verwirrung stiftet. Ich glaube, ohne diese Stimme wäre vieles klarer gewesen.

Es folgen immer wieder sehr plötzlich Zeitsprünge zwischen den Jahren 1745, 1854, 2019 und 2039. Diese finden immer willkürlich statt und ohne feste Reihenfolge. Obwohl zwar immer das Jahr am Kapitelanfang genannt wurde, war ich dennoch oftmals sehr verwirrt. Denn anfangs tat ich mich sehr schwer damit, die vier Handlungsstränge auseinander zuhalten. Irgendwann bei der zweiten CD hat es dann "klick" gemacht und diese und auch die dritte CD haben mich wirklich gut unterhalten.
Nachdem dann aber bei der vierten CD die Handlungsstränge zusammengeführt wurden, wuchs meine Verwirrung wieder und ich habe leider den Sinn nicht so ganz erfassen können.

Vielleicht liegt es auch daran, dass die Geschichte unglücklich gekürzt wurde. Ich werde mir wahrscheinlich auch noch das Buch vornehmen, um zu schauen wie die Originalumsetzung ist.

Interessant war zu erfahren, welch winzig kleine Veränderung in der Vergangenheit einen beträchtlichen Teil der Zukunft verändert. Auch gut gefallen hat mir die Liebesgeschichte zwischen Matthew und Katherine und dass sie über die Jahrhunderte hinweg immer wieder zueinander gefunden haben.

Die Auflösung des Grundes der ständigen Wiedergeburt der beiden war interessant, wenn auch ich die tragende Rolle dessen noch nicht so nachvollziehen kann. Da hoffe ich dann auf Band 2, bei dem hoffentlich auch die anderen offenen Fragen geklärt werden.


Fazit: Hinter dem Hörbuch steckt auf jeden Fall eine interessante Idee, die stellenweise leider nicht ganz glücklich umgesetzt wurde. Oft wurde ich wirklich gut unterhalten, manchmal hatte ich auch einfach nur ein großes Fragezeichen im Kopf.

Von mir gibt es daher gute 3 von 5 Sternen!


Erschienen bei Jumbo

Weiter >>

Autorin / Autor: traumwelten - Stand: 9. Juli 2018