Die Unbarmherzigen

Autorin: Danielle Vega
übersetzt von Doris Hummel
ab 14 Jahren

„Die Unbarmherzigen“ heißt der Roman von Danielle Vega nicht ohne Grund: Die in Brooklyn lebende Autorin erzählt eine perfide Geschichte um Schuld und Sühne, in der nichts ist, wie es scheint.

Dabei erlebt Protagonistin Sofia den ersten Tag an ihrer neuen Highschool wie eine normale Schülerin. Sie ist die „ewig Neue“ – die, die alle paar Monate umzieht, weil ihre Mutter beim Militär arbeitet. Entsprechend froh ist sie, neben dem süßen Charlie die rebellische, aber coole Brooklyn kennenzulernen. Doch die Clique rund um die makellose Riley warnt Sofia vor Brooklyn: Sie soll böse und in den Tod eines Lehrers verwickelt sein. Rileys Freundlichkeit überzeugt Sofia davon, ihr dabei zu helfen, Brooklyn zu retten. Wie hätte sie ahnen können, dass Riley mit „retten“ meint, Brooklyn zu entführen? Ehe sie sich versieht, nimmt Sofia an einem Exorzismus teil. Rileys Clique foltert Brooklyn, um ihr das Böse auszutreiben. Sofia ist entsetzt. Zu spät erkennt sie, wer der wahre Dämon ist. Oder die Dämonen?

Vom knallpinken Einband sollte man sich nicht in die Irre führen lassen: „Die Unbarmherzigen“ ist ein Horrorroman. Es scheint, als hätte Stephen King Danielle Vega beim Schreiben über die Schulter geschaut. Die Geschichte trieft vor Blut und Grausamkeit. Zugleich ist sie angenehm unvorhersehbar. Bis zum Schluss bleibt offen, welche Figur die Oberhand gewinnt.

Das ist spannend. Dennoch hätten die Charaktere stärkere Hintergrundgeschichten verdient: Zwar ist klar, dass keiner in der Geschichte ein Unschuldslamm ist, aber woher etwa Rileys religiöser Fanatismus kommt, bleibt offen. Fragen wirft auch das Ende auf, das insgesamt zu hektisch und abrupt daherkommt.

Wer wendungsreiche Thriller mag, wird mit Danielle Vega gut bedient. Nicht erhoffen sollte man sich von „Die Unbarmherzigen“ Charaktere zum Liebhaben. Vielleicht ist das von Vorteil, denn Vergebung erfährt in der Story kaum jemand. Dazu ist der Roman zu sehr King.

Erschienen bei bloomoon

Deine Meinung zu diesem Buch?
Autorin / Autor: lazybudgie - Stand: 1. April,2015