Eden Academy - Du kannst dich nicht verstecken

Autorin: Lauren Miller
übersetzt von Sylke Hachmeister
ab 12 Jahren

Das Buch "Eden Academy- Du kannst dich nicht verstecken" wurde von der Autorin Lauren Miller geschrieben und handelt von der Protagonistin Rory die an der berühmten Eden Academy angenommen wurde.

Wir befinden uns im Jahr 2033 und die Globalisierung hat hier ihren Lauf genommen. Jeder hat ein Gemini, ein Smartphone auf dem die App "Lux" schon vorprogrammiert ist und jeder benutzt diese App. Lux gibt den Benutzern Ratschläge und trifft auch Entscheidungen, was das ganze auch so verlockend macht. Wer Lux benutzt, entscheidet sich dafür, keine Entscheidungen mehr zu treffen. Diese App spielt in dem Roman fast eine genauso große Rolle wie Rory es tut.

Über Rorys Vergangenheit wissen wir nur, dass sie bei ihrem Vater lebt und ihre Mutter verstorben ist. Außerdem gibt es da noch Beck, ihren besten Freund, der sich nicht von der App beeinflussen zu lassen scheint.

Rory liebt die Eden Academy und ist stolz darauf Schülerin zu sein, doch irgendetwas beunruhigt sie. Sie lernt den Kellner North kennen, in den sie sich verliebt und nur davon träumt, eine ganz normale Beziehung mit ihm führen zu können, doch auch North beunruhigt etwas und zwar die App Lux. Das neue Gemini Gold kommt heraus und die ganze Welt bis auf Rory und North sind regelrecht von der App besessen, selbst Beck, der bisher einen großen Bogen darum gemacht hat.

Dann gab es da noch diese Nachrichten, die Rory bekommt. Sie wurde auserwählt, um zu den Auserwählten zu gehören. Doch was hat es mit den Auserwählten auf sich und was haben sie mit Lux zu tun? All diesen Fragen geht Rory auf den Grund.

Der Roman ist fesselnd und spannend. Man will das Buch nicht mehr aus der Hand legen, will die ganze Zeit wissen wie es ausgeht, was als nächstes passiert. Den Anfang fand ich jedoch verwirrend, was daran liegt, dass man nicht wusste, was Lux ist sowie ein Gemini. Das wurde auch nicht direkt erklärt, man musste nachdenken. Das zieht dich wie ein roter Faden durch das Buch, ständig musste bzw. wollte man nachdenken. Schwierige Texte las ich selbst drei Mal durch und verstand immer noch nicht den Inhalt. (Das waren meistens "Zitate" aus sehr alten Büchern oder aus Artikeln über ein Thema, wie man z.B auf Wikipedia wieder findet.) Und wenn man dann fast in Panik geriet, weil man Angst hat den Anschluss zu verlieren, wurde alles im nächsten Absatz noch mal erklärt (Puuh, Glück gehabt). Miller benutzt viele mir noch unbekannte Wörter, die meinen Wortschatz aufbesserten. Neben den ganzen Wörtern hab ich mir auch gedacht, wie kann eine Frau so viel Wissen haben? Es gab so viele Themen und sie konnte sich ja nicht einfach irgendwelche Fakten, die es auch im wahren Leben gibt, ausdenken, es war ja schließlich kein Fantasy Roman. Naja mehr oder weniger. Ich empfehle den Roman auf jeden Fall weiter. Es ist für alle, die gerne etwas neues kennenlernen wollen und sich gerne verblüffen lassen wollen. Oder einfach abschalten wollen und um die Umwelt zu vergessen und auch auf jeden Fall für Leute über 12 Jahren. Ich persönlich würde den das Buch empfehlen, die zwischen 14 und 17 Jahren sind.



Erschienen bei Ravensburger

Deine Meinung zu diesem Buch?