Verrückt nach Joey

Autorin: Bettina Wenzel

„Verrückt nach Joey“, geschrieben von Bettina Wenzel, handelt von Monika einer Jugendlichen, die mit Hilfe ihrer Freundin Beatrice ihren Schwarm, Joey, erobern möchte. Mo hat einen heimlichen Schwarm, sie träumt von ihm und ihr als Paar. Als eine neue, Bea, in Mo’s Klasse kommt, hecken sie einen Plan aus, um Joey zu erobern. Dieser Plan geht allerdings schief und weitere Pläne folgen.

Mo befindet sich gerade in der Pubertät und dies zeigt sie deutlich. Allerdings hat Mo Probleme mit ihren Eltern. Ihre Mutter und ihr Vater haben sich kürzlich getrennt, als die Mutter auf eine Reise nach Griechenland fährt. Nun wohnt Mo bei ihrem Vater und dessen Freundin und heckt jede Menge Ärger aus. In der Schule läuft auch nicht alles rund, denn durch ihren Mathelehrer droht Mo die Gefahr, nicht die nächste Klassenstufe zu erreichen. Bea ist ein Jahr älter als Mo und hat schon Erfahrung und will damit Mo helfen. Dennoch gibt es auch Ärger zwischen den beiden.

„Verrückt nach Joey“ ist am besten für Kinder und Jugendliche geeignet, da diese die Situation kennen oder nachvollziehen können. Es ist spannend und hat am Ende einen unerwarteten Wendepunkt. Ich habe es mit viel Spaß gelesen. Dennoch finde ich, es bleiben wie in vielen Büchern offene Fragen. Das Ende war mir zu kurz und die kurze Inhaltsbeschreibung des Buches regte mich nicht zum Lesen an. Deshalb war ich beim Lesen überrascht, als es doch Spaß gemacht hat. Es werden viele Themen für Jugendliche mit einbezogen und dargestellt, wie z.B. Sex oder Freundschaft. Das Buch setzt sich mit diesen Themen auseinander, dabei wurde mir klar, wie wichtig Freundschaft ist.

Insgesamt lässt sich sagen, dass ich das Buch auf jeden Fall an Jugendliche und vor allem an Mädchen weiterempfehle. Es thematisiert nicht nur die Liebe sondern auch die Freundschaft. Ich würde mich freuen wenn noch ein zweiter Teil folgt.

Erschienen bei: pinkupyourlife.de

Deine Meinung zu diesem Buch?
Autorin / Autor: SweetyMehl - Stand: 17. Februar 2015