Berufliche Perspektiven der IT-Branche

Neues Mentoring-Programm „girls4IT“ startete am 1.7.2014

Quelle: Paderborn ist Informatik

Mädchen ab Klasse 9 für Informatik begeistern – das ist das Ziel des neuen Mentoring-Programms der Initiative „Paderborn ist Informatik“, an dem sowohl das beim Projekt MINTrelation beteiligte Unternehmen Connext Communication GmbH als auch die Schülerin Alina Bestvater teilnimmt, die durch MINTrelation für das Programm motiviert wurde. Für ein Jahr werden den Teilnehmerinnen berufliche Perspektiven der Branche aufgezeigt. Mit der Auftaktveranstaltung am 1. Juli im Paderborner Heinz Nixdorf MuseumsForum – dem größten Computermuseum der Welt – wurde „girls4IT“ gestartet.

Am 1. Juli trafen sich Lehrer, Eltern, Unternehmensvertreter und natürlich die teilnehmenden Mentees und Mentorinnen zur Auftaktveranstaltung in den Räumen des Heinz Nixdorf MuseumsForum. Aus einer Vielzahl an Anmeldungen haben sich 12 engagierte Mädchen einen Platz als Mentee sichern können. Aufgrund der hohen Nachfrage hatte „Paderborn ist Informatik“ sogar noch 2 zusätzliche Plätze zur Verfügung stellen können. Ganz besonders freut die Organisatoren die Anmeldung einer Schülerin aus Erfurt, welche im Laufe des Jahres des Öfteren den weiten Weg nach Paderborn auf sich nehmen wird, um an den spannenden Workshops und Praxisphasen teilnehmen zu können.

Denn neben der Betreuung der jeweiligen Mentee durch eine erfahrene Informatikerin, ihrer Mentorin, bietet „Girls4IT“ ein buntes Rahmenprogramm. Aus diesen Angeboten u.a. Workshops zur Programmierung oder Persönlichkeitsentwicklung, Schnupperunterrichtstunden, Praktika u.v.m. können sich die Mentees ihr Programm ganz nach ihren Interessen und zeitlichen Möglichkeiten individuell zusammenstellen.

Ein Vortrag von Fr. Dr. Struwe konnte anhand von Zahlen nochmal in aller Deutlichkeit die Notwendigkeit der Frauenförderung in MINT-Berufen aufzeigen. Beispielsweise ist in den letzten Jahren die Zahl der Ausbildungsverträge für Mädchen in den IT-Berufen von 14% auf 7,5% gesunken, die der Studienanfängerinnen in Informatik nur von 18% auf 22% gestiegen. Hier ist noch viel zu tun und „Girls4IT“ wird einen wichtigen Beitrag dazu leisten können. Denn bereits als sich die einzelnen Mentorinnen vorstellten, spürte man erste Aha-Effekte. Sehr eindrucksvoll und authentisch schilderten die Mentorinnen ihre Wege in die Informatik und was sie besonders daran fasziniert.

Diese Begeisterung will „Girls4IT“ in den Mädchen entfachen und somit frühzeitig etwaige Bedenken gegenüber technischen Themen entgegenwirken. Denn viele Mädchen interessieren sich sehr für den IT-Bereich, zögern aber, oft ist es die Unwissenheit über die vielfältigen Möglichkeiten und Perspektiven, diesen Weg einzuschlagen.

Ein interessantes Jahr liegt vor den Mädchen und wir dürfen gespannt sein, wie viele von ihnen mit Ablauf des Programms überzeugt sind eine berufliche Zukunft in der IT ist genau die richtige Entscheidung.

„Paderborn ist Informatik“ ist eine 2006 gegründete Initiative verschiedener IT-Organisationen mit dem Ziel, den Bekanntheitsgrad der breit angelegten und hohen Informatikkompetenz der Region Paderborn bekannter zu machen und den Nachwuchs für Informatik zu begeistern und zu fördern.

Weitere Informationen finden Sie unter:

Autorin / Autor: Christina Zweigle - Stand: Juli 2014
 
 

Anzeige

MS Wissenschaft
 

Anzeige

 
  • FutureBrain
    Der Schreibwettbewerb im Wissenschaftsjahr 2019 - Künstliche Intelligenz
 

Musik-Kritiken

 
Ausgepackt
 

Werben auf LizzyNet

Blaue Computermaus
 

Soziale Netzwerke