Blut lecken!

Warum Wettbewerbe hilfreich sind

Woher nehmen Sie ihre Ideen / Was inspiriert Sie?
Alles. Ja, das ist eine üble Antwort, aber es stimmt leider, denn es kann der Metzger sein, der mich fragt, obs heute mal Kalbsfüße sein sollen (wäre das ein schönes Mordmotiv für einen Vegetarier :-), oder ein interessantes Gemälde oder eine Werbung, ein Plakat, ein Kind neben mir im Bus, das überall mit strahlenden Augen Schokoeis hinschmiert... wirklich wenn man genau hinschaut und hinhört, gibt’s überall Inspirationen...

Wie viel Zeit vergeht in etwa von der ersten Idee bis zum fertigen Buch?
Das kann ich nur schwer sagen, weil ein Buch nie so entsteht wie ein Auto auf einem Fließband. Es ist ja nicht so, dass man eine Idee hat und es dann sofort ans Buch schreiben geht. Die Idee beginnt sich im Kopf festzusetzen, dann macht man ein Exposé und hofft, dass ein Verlag diese Geschichte interessant findet. Dann gibt es einen Vertrag, indem ein Abgabedatum steht und ab da läuft der Countdown. Aber all diese Zeit vorher gehört ja auch schon zur Entstehung des Buches dazu. Das kann fast zwei Jahre dauern oder auch nur zwei Monate.

Wie sind Sie zum Schreiben gekommen / Haben Sie schon immer gerne geschrieben?
Ich wollte schon als Teenager Bücher schreiben, hab’s mich aber nicht getraut, dachte das ist nur für wirklich kluge Leute, die die Welt verändern wollen. Was ja kein soo schlechter Gedanke ist, nur habe ich jetzt kapiert, dass es auch okay ist, eine spannende oder lustige Geschichte zu erzählen. Und wenn man jemanden auch nur dazu gebracht hat, einmal am Tag zu lachen, dann hat man ja auch ein bisschen die Welt verändert...;-)) Manchmal habe ich sehr viel, oft aber auch gar nicht geschrieben, auch kein Tagebuch. Aber gelesen, viel gelesen habe ich immer. Erst sehr spät in meinem Leben habe ich beschlossen, es doch noch zu versuchen und bei einem Wettbewerb mitgemacht. Dafür habe ich meinen ersten Roman geschrieben, auch den zweiten habe ich für nur einen Wettbewerb geschrieben. Deshalb finde ich Wettbewerbe auch super, weil man da einen Termin hat, an dem etwas fertig sein soll. Man hat einen Anreiz kreativ zu werden und muss es dann auch durchziehen, wenn man vor sich selbst nicht als völliger Idiot dastehen will. Natürlich kriegt man die Krise, wenn man dann leider keinen Preis gewinnt (so wie ich ;-)) aber man kommt ins Schreiben und wenn man dann mal Blut geleckt hat, kann man nicht mehr aufhören (so wie ich ;-))

Lies hier weiter

Autorin / Autor: Beatrix Mannel, Britt Badekow, die Lizzys - Stand: 2. juli 2008
 
 
 

Anzeige

Frau mit Tablet, das Lehrer Online zeigt
 

Anzeige

Gruppe Azubis
  • Ausbildung 2019
    Neuer Arbeitsplatz, neue Leute, neue Abläufe, viele neue Regeln. Mit diesen Tipps zum Ausbildungsstart kann nichts schief gehen.. Anzeige
 

Anzeige

MS Wissenschaft
 

Anzeige

 

Musik-Kritiken

 
Ausgepackt
 

Rezensionen schreiben

 

LizzyNet-App

 

Rezensionen

weiße Bücher mit der Aufschrift Rezenionsen
  • Rezensionen
    Buch-, Musik und Filmtipps von und für Mädchen!
 

Informier dich!

 

Kontakt

 

Vernetz dich mit uns