Vyrad: Die Erben der Nacht

Autorin: Ulrike Schweikert
Ab 12 Jahren

Cover Vyrad

Das letzte Akademie-Jahr der Erben hat begonnen. Die jungen Vampire sind fast erwachsen und dieses Jahr sind sie zu Zeiten Jack the Rippers bei den Vyrad in London zu Besuch. Hier sollen sie lernen, wie man Tageslicht erträgt und sich im Nebel auflöst. Aber die Akademie ist nicht alles, was die Blutsauger erwartet.
Denn als Ivy eine schreckliche Gefahr heraufziehen sieht, die alle Clans bedroht, kann sie sich niemandem anvertrauen, da sie nach wie vor aus der Akademie ausgeschlossen ist, seit entdeckt wurde, dass sie eine Unreine ist. Sie wagt noch nicht einmal, ihren Bruder Seymour einzuweihen und das hat fatale Folgen…

Meine Meinung
Vyrad ist der fünfte und letzte Teil der grandiosen Reihe “Die Erben der Nacht“ von Ulrike Schweikert. Wer schon dachte, dass man den vierten nicht übertreffen kann, hat falsch gedacht: Dieser Teil ist meiner Meinung nach der beste: Ob es daran liegt, dass er so unglaublich spannend ist? Oder an der interessanten Wendung, die den Verlauf des ganzen Buches verändert?
Das Besondere an der Reihe war, dass man eine ganz eigene Reise durchs Europa des 19. Jahrhunderts gemacht hat. Da jedes Buch in einem anderen Land spielt, lernt man so nach und nach die verschieden Länder und ihre Bräuche kennen.
Ganz klar, seit dem ersten Buch sind alle Protagonisten älter, erwachsener und reifer geworden. Auch in diesem Teil merkt man, wie erstaunlich die Charaktere sich verändern: Wie sie die verschiedensten Entscheidungen treffen und dabei auch teilweise danebenliegen. Es hat Spaß gemacht, den Charakteren beim Erwachsenwerden zu zusehen und man verdrückt schon ein, zwei Tränchen, weil man weiß, dass es nach diesem Buch vorbei ist.

Erschienen bei cbt

Weiter >>

Autorin / Autor: greti - Stand: 17. Januar 2012