Un-endlich wertvoll!?

Einsendeschluss!!! Der Schreib- und Bilderwettbewerb im Wissenschaftsjahr 2012 - Zukunftsprojekt Erde

Wir  jetten um die Welt und shoppen um die Wette. Und was uns nicht mehr gefällt, landet im Mülleimer. Doch die Ressourcen sind endlich und eine neue Erde ist nicht in Sicht. Düstere Aussichten?
"Die Zukunft soll man nicht voraussehen wollen, sondern möglich machen", meinte schon Antoine de Saint-Exupéry. Jetzt ist es an euch, Zukunft möglich zu machen! Gestaltet, beschreibt oder malt im Wissenschaftsjahr 2012 euer persönliches "Zukunftsprojekt Erde"! Wie müsste unsere Erde morgen, übermorgen und in 20 Jahren aussehen, wenn es nach euch ginge?

Richtet euren Fokus auf "Werte", die wirklich wichtig sind und "Schätze", ohne die die Menschheit der Zukunft nicht auskommen kann. Geht den Fragen nach: Kann die Welt sich selbst erneuern? Können wir uns ändern, ohne rückwärts gehen zu müssen? Können wir verzichten, ohne Mangel zu leiden? Kann am Ende vielleicht aus weniger "mehr Wert" entstehen?
Erfindet Menschen und Gesellschaften, die einen Weg gefunden haben, Dinge heute zu gebrauchen und trotzdem für morgen zu bewahren. Ersinnt Städte und Wohnorte, die im Einklang mit der Natur existieren und sich selbst versorgen.


Was ihr einsenden konntet:

  • Texte z. B. visionäre Kurzgeschichten, Tagebucheinträge aus dem Jahr 2050, Utopien oder Dystopien, Protokolle von Außerirdischen, die neuen Zehn Gebote im Jahr 2083, ein Survivalguide für die Menschheit, fantastische Konzepte für wundersame Erfindungen, Entwürfe und Ideen für eine Welt von Morgen, eine Rede, gehalten auf dem Ressourcen-Gipfel 2023, Gedichte und Songtexte zur Erneuerbarkeit und was euch sonst noch so einfällt.
  • Bilder & Kunstwerke Comics und Skulpturen, Fotos und Collagen, zum Beispiel: das Modell einer sich selbst versorgenden Zukunftsstadt, neuartige Recycling-Produkte, Müllskulpturen, Kunstwerke, die sich um die Themen Nachhaltigkeit, Ressourcen, Recycling, Umweltschutz, Konsum drehen.
  • Medienproduktionen Filme und Präsentationen

Teilnahmebedingungen und Einsendeschluss

  • Mitmachen können junge Menschen von 11 bis 20 Jahren, einzeln oder als Gruppe.
  • Schicke dein Werk bis zum 3. Oktober 2012 (Einsendeschluss) in digitaler Form per Post oder per E-Mail an redaktion@lizzynet.de.
    Schreibe unbedingt deinen Namen, Wohnort, eine aktuelle E-Mailadresse und dein Alter dazu!
    Einsendungen, die uns auf dem Postweg erreichen, werden nicht zurückgeschickt!

    Postanschrift
    LizzyNet GmbH
    Stichwort: un-endlich wertvoll
    Amsterdamer Str. 192
    50735 Köln
  • Euer Text sollte 6.000 Zeichen inklusive Leerzeichen nicht (wesentlich) überschreiten (ca. 3 DIN A4-Seiten). Texte, die die Zeichenbegrenzung deutlich überschreiten, werden nicht angenommen.
    Kürzere Texte sind natürlich herzlich willkommen :-).
    Gebt eurem Text einen aussagekräftigen Titel (nicht: un-endlich wertvoll!).
  • Sonstige Kunstwerke müssen so eingereicht werden, dass sie auf www.lizzynet.de ausgestellt werden können - im Zweifelsfall also abfotografieren und evtl. mit Text erläutern.
  • Die Beiträge werden unter der Nennung eines Nicknames bzw. des Vornamens auf www.lizzynet.de veröffentlicht, es sei denn, der/die volljährige TeilnehmerIn wünscht ausdrücklich die volle Nennung des Namens. Bei Minderjährigen ist hierfür die schriftliche Einverständniserklärung der Eltern erforderlich.
  • Pro Teilnehmer oder Teilnehmerin kann jeweils ein Text und eine andere Darstellungsform eingereicht werden.
  • Idee und Ausführung deines Beitrages stammen zu 100% von dir und sind frei von Rechten Dritter. (Bei Collagen müssen ALLE Elemente von dir sein, Fotos müssen von dir fotografiert worden sein!).
    Dein Werk wurde bislang noch nicht veröffentlicht.
  • Mit der Einreichung deines Beitrags akzeptierst du die Teilnahmebedingungen und überträgst der LizzyNet GmbH das räumlich, zeitlich oder inhaltlich unbeschränkte Nutzungsrecht an dem eingereichten Beitrag. Du gibst dein Einverständnis für eine Veröffentlichung des Beitrags auf www.lizzynet.de, den Seiten und begleitenden Medien des Wissenschaftsjahres 2012 Zukunfstprojekt Erde sowie in Medien, die über den Wettbewerb berichten möchten - gegebenenfalls auch in verkürzter oder leicht veränderter Form, wenn dies aus gestalterischen Gründen nicht anders möglich ist.

Der Wettbewerb wird ausgerichtet vom Bundesministerium für Bildung und Forschung

Die Wissenschaftsjahre sind eine Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) gemeinsam mit Wissenschaft im Dialog (WiD). Seit dem Jahr 2000 fördern sie den Austausch zwischen Öffentlichkeit und Forschung. Im Wissenschaftsjahr 2012 – Zukunftsprojekt Erde stehen drei zentrale Fragen im Mittelpunkt: Wie wollen wir leben? Wie müssen wir wirtschaften? Und: Wie können wir unsere Umwelt bewahren? Damit fördert das Wissenschaftsjahr 2012 die gesellschaftliche Debatte über die Ziele, Herausforderungen und Aktionsfelder einer nachhaltigen Entwicklung.

Mehr Infos zum Thema auf LizzyNet und www.zukunftsprojekt-erde.de

Perrush / fotolia.de

Artikelsammlung und Archiv zum Thema Umwelt und Nachhaltigkeit
Themenspecial für SchülerInnen zum Wissenschaftsjahr 2012 - Zukunftsprojekt Erde

 
Eure Fragen und Kommentare
  • Erzählt mal! Rosi, 05.09.2012 15:28
    Wer von euch schreibt denn schon an einer Geschichte?
Autorin / Autor: Redaktion - Stand: 3. Mai - 3. Oktober 2012 (Einsendeschluss)
 
 

School@GreenEconomy

 
Frau mit Schüssel und Lampe als Hut
 
bunte Geldbörse
 

Rezensionen schreiben

 

Links

Blaue Computermaus
 

Rezensionen veröffentlichen

weiße Bücher mit der Aufschrift Rezenionsen
  • Rezensionen
    Buch-, Musik und Filmtipps von und für Mädchen!
 

LizzyNet-App

 

Informier dich!

 

Kontakt

 

Vernetz dich mit uns