The Moment I Fell For You

Autorin: Maya Hughes
Übersetzt von Bianca Dyck

Band 1 der Reihe "Loving You Reihe"

Seit drei Jahren sind Bay und Dare bereits Nachbarn. Aber sie fällt ihm erst auf, als sie wenige Wochen vor ihrer beider Highschool Abschluss im Garten singt. Dare ist davon so überwältigt, dass er alles daransetzt, sie näher kennen zu lernen. Bay dagegen ist äußerst skeptisch und kann nicht verstehen, was einer der begehrtesten Footballspieler der Schule von „der Neuen“ wollen könnte und weist ihn ab.

Um es kurz zu machen und nicht ewig drum herum zu reden; für mich leider ein Flop. Es fing gar nicht mal so schlecht an; man wird in die Geschichte eingeführt und lernt die Charaktere und ihre Sorgen und Probleme kennen. Soweit angenehm flüssig lesbar. Nach schätzungsweise dem ersten Kapitel habe ich mich dann in einer Tour an diversen Dingen gestört und bin da bis zum Schluss nicht mehr von weg gekommen.

Da ich es hasse, schlechte Rezensionen zu schreiben und das immer grauenvoll unfair finde, möchte ich das Buch hier nicht in der Luft zerreißen, schließlich steckt auch in einem Buch, das einem nicht gefällt unglaublich viel Arbeit, Liebe und Zeit.

Im Wesentlichen kam mir die Geschichte aber häufig wie eine Aneinanderreihung von Szenen ohne Überleitungen vor. Es waren durchaus viele schöne Momente dabei, die in einem anderen Zusammenhang auch schön zu lesen gewesen wären. Allerdings werden sie abgeschlossen, bevor es wirklich interessant werden kann und die Entwicklung ist in meinen Augen arg sprunghaft, unrealistisch und nicht wirklich nachvollziehbar gewesen. Das betraf hauptsächlich ihre Gefühle und wie sie sich einander näherten.
Dazu kam, dass einige wirklich relevante Szenen nur kurz als Erinnerung in zwei Sätzen erwähnt wurden, obwohl sie für den Leser durchaus wichtig gewesen wären. Das hat dem Ganzen stark die Tiefe genommen, sodass ich den Protagonisten irgendwann gar nichts mehr abkaufen konnte. Es ist mir einfach nicht mehr gelungen, mich in sie hineinzuversetzen.

Im Großen und Ganzen ist also sehr viel Potenzial verschenkt worden bzw. wurde einfach nicht ausgeschöpft. Das ist schade, denn im Grunde hätte man aus den Charakteren wirklich einiges machen können.

Was ich aber doch mochte, war Bays Entwicklung in Bezug auf die Musik. Hier ist der Autorin meiner Meinung  nach ein schöner Werdegang gelungen, und ich mochte es, wie Dare sie dabei unterstützt hat.

Das, was mich im Wesentlichen dazu gebracht hat, weiter zu lesen, war tatsächlich das erste Kapitel. Die Idee, die die Autorin hier eröffnet, gefällt mir absolut gut. Aufgegriffen wird das Ganze im zweiten Band, der im Sommer 2022 erscheinen soll, wir können also gespannt sein.

Das Buch war ein sehr holpriger Einstieg in die Geschichte um Dare und Bay. Und ich bin leider kein Fan geworden. Aber vielleicht musst du dir deine Meinung dazu selbst bilden, denn das was mich gestört hat, kann durchaus unter „Geschmackssache“ fallen.

Erschienen bei LYX

Wie gefällt dir diese Rezension?

Lies noch mehr Rezensionen

Autorin / Autor: Paula - Stand: 25. November 2022