So viel Liebe

Autorin: Moni Nilsson

Inhalt
„So viel Liebe“ von Moni Nilsson ist die Geschichte von Lea und ihrer Familie, dazu gehören neben Lea natürlich Mama und Papa sowie ihr älterer Bruder Lukas. Jedoch ist es keine ganz normale Geschichte, denn Lea‘s Mama ist schwer krank, sie hat Krebs. Diese Geschichte beschreibt das Gefühlschaos einer Grundschülerin, die damit klar kommen muss, dass ihre Mutter bald nicht mehr da sein wird.

Meine Meinung
Ich habe zuerst gedacht, dass dieses Buch für mich langweilig sein könnte, da es ja von der Altersempfehlung für Kinder ab 10 Jahren ist. Jedoch kann ich als Jugendliche mit ein paar Jahren mehr sagen, dass genau das Gegenteil eingetroffen ist.  Der Autorin ist es sehr gut gelungen, mit recht kurzen und kindgerechten Sätzen doch viel Gefühl rüber zu bringen. Ich hatte das Gefühl ich bin Lea, ich habe mit ihr gelacht, mich geärgert und auch geweint. Die Gefühle dieses Charakters kamen beim Lesen hervorragend an. Sehr berührend fand ich auch die liebevolle und fürsorgliche Art von Johanna (Lea’s Mutter), die trotz ihrer Krankheit immer versucht hat, für ihre Familie das Beste aus der Situation zu machen. Stell ich mir gar nicht so leicht vor.

Auch die restlichen Familienmitglieder und Nebencharaktere wie z.B. Lea’s beste Freundin Noa, Konrad oder auch Abbe konnte ich mir gut vorstellen und habe mich in sie rein fühlen können. Besonders interessant war für mich die Entwicklung zwischen Lea und Noa, eine wahre Freundschaft verträgt doch vieles.

Fazit
Auch wenn es in diesem Buch sehr um Gefühle wie Angst, Wut, Verzweiflung und Trauer geht, so spürt man doch zwischen den Zeilen die große Portion Liebe die alles irgendwie miteinander verbindet. Ich bereue es nicht, dieses Kinderbuch gelesen zu haben.


Erschienen bei Carlsen

Deine Meinung zu diesem Buch?
Autorin / Autor: Sonas - Stand: 06. April 2020