Silentville

Wimmelbild für PC

Geschichte:
Du fährst mit dem Zug nach Silentville. Kaum dort angekommen, bemerkst du, dass seltsame Dinge vor sich gehen. Du alterst in Sekunden um einige Jahre und du bekommst erzählt, dass Leute und Gegenstände aus dem Dorf einfach spurlos verschwinden. Nun ist es an dir herauszufinden, was die Ursache für die unheimlichen Geschehnisse ist und dem ein Ende zu setzen.

Über das Spiel:
Man erkundet die Stadt und muss dabei die Augen offen halten nach nützlichen Gegenständen. Diese sammelt man ein, um sie an anderer Stelle zu nutzen und im Spiel voranzukommen. Doch alle Schritte sind logisch. Man muss nicht verzweifelt alle seine Gegenstände an jeder Stelle ausprobieren, um die Lösung zu finden, sondern einfach darüber nachdenken. Ab und zu bekommt man Gegenstände, indem man ein Wimmelbild erfolgreich abschließt. Was ich gut finde ist, dass man auch bei den Wimmelbildern nicht einfach die gesuchten Sachen finden muss, sondern fast alle Gegenstände erst kombiniert bzw. zusammengefügt werden müssen. Zum Beispiel steht auf der Liste "Vollständiges Album", das bedeutet man muss schauen wo das Album und wo das Foto dafür ist, dann zieht man das Foto auf das Album, das nun vollständig ist und eingesammelt werden kann.

Meine Meinung:
Ich fand das Spielsystem klasse. Es war ein wenig anspruchsvoller als die meisten Wimmelbildspiele. Es war schwer genug um nicht einfach durch das Spiel zu "rennen", so dass es nicht langweilig wurde es durchzuspielen. Aber es war auch nicht so schwer, dass man nach jedem eingesammelten Gegenstand stundenlang darüber nachgrübeln musste, wo man ihn denn jetzt einsetzten könnte. Ein kleiner Minuspunkt ist für mich die Geschichte. Die war nicht sonderlich spannend und die "Filmsequenzen" waren ein wenig lieblos gestaltet. Da hätte man mehr machen können.
Aber ansonsten ein echt gutes Spiel, das ich nur weiterempfehlen kann.

Autorin / Autor: schokodrop - Stand: 23. Oktober 2013