Das Siegel der Wölfe - Sternensilber

Autor: Sam Osman

In dem Buch „Das Siegel der Wölfe: Sternensilber“ von der Autorin Sam Osman, treffen drei außergewöhnliche Kinder zufällig aufeinander und versuchen das Geheimnis der Ley Linien zu ergründen. Tala, Wolfie und Zi´bi, drei Kinder, kommen von drei unterschiedlichen Kontinenten. Sie treffen zufällig in einem Dorf in England aufeinander. Es dauert nicht lange, bis die drei erkennen, dass sie durch eine geheimnisvolle Kraft miteinander verbunden sind. Die drei Kinder, wollen herausfinden, was es damit auf sich hat und was die unsichtbaren Energielinien (Ley-Linien), die ein Netz auf der ganzen Erde haben, bedeuten. Nicht nur für ihr Schicksal, sondern für alle Menschen. Doch das ist gar nicht so einfach. Eine unbekannte Macht versucht zu verhindern, dass die drei herausfinden, wer sie wirklich sind.

Ich finde das Buch richtig gut. Es ist von der ersten bis zur letzten Seite packend geschrieben. Besonders gefällt mir, dass es in dem Buch eine Mischung aus Realität und Fantasie ist. Es fällt einem so sehr leicht, sich in die Personen hineinzuversetzen. Das Buch startet im Alltag von drei Kindern. Tala, Wolfie und Zi´bi haben jeweils mindestens ein Elternteil verloren. Das hängt auch mit den Ley Linien zusammen. Allerdings wird trotzdem deutlich, wie schwer das für die Kinder ist. Besonders für Tala und Zi´bi, die beide Elternteile verloren haben. Es zeigt auch ein Stück weit die unterschiedlichen Kulturen. Das gefällt mir sehr gut. Ich finde es sehr interessant, was passiert, wenn drei total unterschiedliche Kinder aufeinander treffen. Es zeigt die Probleme, aber auch die Möglichkeit von anderen zu lernen. Natürlich ist das, was in dem Buch passiert, nicht ganz realistisch, da die drei Kinder, plötzlich in allen Sprachen sprechen können und so bald keine Verständigungsprobleme mehr haben. Wolfie hat in der Klasse die Rolle des Außenseiters, so wird auch dieses Thema am Rande aufgegriffen. Das Buch macht Mut, nicht aufzugeben und für seine Sache zu kämpfen.
Man kann, das Buch auch gut lesen, weil es eine relativ große Schrift hat. Außerdem gibt es viele Kapitel. Das Buch ist sehr abwechslungsreich, da es manche witzigen, aber auch traurigen Stellen in dem Buch gibt. Das Ende des Buches finde ich persönlich nicht so gut. Ich hoffe sehr, dass es noch einen zweiten Band dieses Buches geben wird. Das Siegel der Wölfe Sternensilber ist ein packender Roman, der Fantasie und Realität verbindet. Es lohnt sich auf jeden Fall, dieses Buch zu lesen.

Erschienen bei arsEdition

Weiter >>

Autorin / Autor: beccy - Stand: 4. Juli 2011
 
 
 

Anzeige

Weihnachtsdeko
 
 
 
Ausgepackt
 

Rezensionen schreiben

 

LizzyNet-App

 

Rezensionen

weiße Bücher mit der Aufschrift Rezenionsen
  • Rezensionen
    Buch-, Musik und Filmtipps von und für Mädchen!
 

Informier dich!

 

Kontakt

 

Vernetz dich mit uns