Seelenleben

Autor_innen: Michael Schulte-Markwort, Nina Grützmacher (Fotografin), Katharina J. Haines

Das Buch Seelenleben dreht sich rund um die jugendliche Psyche.
Psychische Erkrankungen verlaufen bei Jugendlichen häufig im Geheimen, weshalb geschätzt wird, dass die Dunkelziffer sehr hoch ist. Das liegt vor allem daran, dass diese Themen in der Gesellschaft verschwiegen werden, obwohl es meiner Meinung nach sehr wichtig wäre, sich darüber auszutauschen. Das Buch klärt über unterschiedliche psychische Erkrankungen auf, zu Beispiel geht es um Depressionen oder Essstörungen.

Aufgebaut ist das Sachbuch aus Fotostrecken und einzelnen Zitaten von erkrankten Jugendlichen. Außerdem sind die Texte eigens von weiteren Jugendlichen verfasst. Das heißt die Namen sind zwar aufgrund des Datenschutzes geändert, die Texte aber nicht. So erzählen die Geschichten ungeschönt eigene Erfahrungen mit den Erkrankungen. Meistens schließt Professor Michael Schulte-Markwort, der Autor des Buches, jeden der Texte mit einem eigenen Kommentar ab, bei dem er weitere Tipps speziell an den Verfasser des Textes richtet. Mithilfe verschiedener Sachtexte werden einige Erkrankungen genauer erklärt.

Besonders gut am Buch fand ich, dass am Ende die positive Entwicklung einiger Jugendlicher beschrieben wurde. Die meisten haben ihre Erkrankung mithilfe der Therapie besiegt, manche haben sogar mittlerweile erfolgreich studiert.
Zeitweilig wurde es mir etwas zu eintönig, weil besonders zum Ende hin, immer die gleichen Erkrankungen thematisiert wurden. Trotzdem find ich das Buch sehr empfehlenswert.

Erschienen bei Carlsen

Deine Meinung zu diesem Buch?
Autorin / Autor: Darline - Stand: 23. November 2020