Schütze die Natur - Plastik - nein danke!

Autorin: Ola Woldańska-Płocińska
Übersetzt aus dem Polnischen von Marlena Breuer

Wenn du es langsam satt hast, andauernd von Plastik und vor allem von Plastikmüll umgeben zu sein, aber nicht einen geeigneten Anfang findest, deinen Plastikkonsum zu reduzieren, dann solltest du dir das Buch „Schütze die Natur: Plastik – nein, danke!“ von Ola Woldańska-Płocińska nicht entgehen lassen.

Denn nach den ersten Seiten merkt man bereits, dass Plastik nicht unverzichtbar ist. Mit einem Schritt in die Vergangenheit sieht man schon, dass Recycling verbreitet war und Verpackungen, wie beispielsweise Holzfässer jahrzehntelang genutzt wurden und nicht direkt im Müll landeten, wie es bei Plastik heutzutage der Fall ist.

Die Autorin geht auch auf die Mülltrennung ein, wo Verpackungen, die manch einer in die Papiertonne werfen würde, wohl eher dem Plastikmüll zuzuordnen sind.
Ich finde es bemerkenswert, wie einfach und verständlich die Autorin die Problematik rund um das Thema Plastik, Mülltrennung und –entsorgung beschreibt. Sie unterstreicht damit, wie simpel und unkompliziert es eigentlich ist, auf Plastik und überflüssigen Müll zu verzichten, weil es in der Vergangenheit doch schon einmal Alltag gewesen ist.

Was das Lesen auch um einiges lustiger macht, sind die farbenfrohen Illustrationen, die immer zum jeweiligen Unterthema passen, ob es nun um die Mülltrennung geht oder um die Behälter der alten Griechen. Deswegen finde ich das Buch auch sehr geeignet, um bereits Kinder in diesem Thema zu schulen und Nachhaltigkeit bereits im jungen Alter zu lehren. Das Buch ist sehr sachlich und natürlich auch für andere Altersklassen geeignet.
Was mir ebenfalls gefällt ist, dass die Autorin Vorbilder nennt, die ein Zero-Waste-Leben führen.

Zu kritisieren hätte ich allerdings, dass das Buch, anders als erwartet nicht soo viele Tipps und Tricks bereithält, wie man Plastik erfolgreich meidet.

Abschließend lässt sich sagen, dass das Buch vor allem für diejenigen geeignet ist, die sich mit dem Thema Plastik wenig auskennen, weil das Thema vor allem die Basics behandelt. Jedoch ist es auch als Motivation für all diejenigen geeignet, die ihren Plastikkonsum verringern wollen und denen ein kleiner Schubser dazu fehlt, weil das Buch sehr viele Gründe aufführt, weswegen Plastik nicht nur uns, sondern auch unserer Umwelt schadet.

Erschienen bei BELTZ & Gelberg

Deine Meinung zu diesem Buch?
Autorin / Autor: Sibel - Stand: 3. August 2020