Fotowettbewerb: Rotten Places

Beltz & Gelberg und LizzyNet suchen eure Bilder zum Thema "Rotten Places"

Glanz und Gloria, Niedergang und Verfall. Um diese Eckpunkte dreht sich Anna Kuschnarowas Roman "Junkgirl", der auf sprachgewaltige Weise vom Absturz der coolen, der schillernden Tara und der Gratwanderung ihrer Freundin Alissa erzählt, die Tara und ihrer berauschenden Welt hoffnungslos verfällt.
Mit Tara entkommt Alissa der bildungsbürgerlichen Enge ihres Elternhauses. Sie kostet Freiheit, schnuppert Höhenluft über den Dächern von Berlin, erlebt vermeintliche Selbstbestimmung - bis sie merkt, dass sie die Fäden selbst nicht mehr in den Händen hält. Je tiefer sie sich in Taras berauschende Welt ziehen lässt, desto abgründiger wird auch ihre Umgebung. "Rotten Places" sind nun ihr Zuhause, in denen ihre Zukunft, ihre Hoffnung und auch ihre Liebe zu Grabe getragen werden.

Wir suchen eure Fotos!
Zeigt uns verkommene Orte, die als Abbild einer zer- und verstörten Seele betrachtet werden können.
Zeigt uns Bilder von verblasstem Glanz und abgeblättertem Lack.
Zeigt uns Bilder von Parallelwelten, die mitten unter uns von Vernachlässigung und Einsamkeit zeugen.
Und zeigt uns Zeichen von Hoffnung und Lebendigkeit inmitten verlorener Orte.

Bitte wählt für eure Fotografien keine einsturzgefährdeten oder anderweitig "gefährlichen" Orte aus. ;-)

Teilnahmebedingungen

  • Mitmachen können alle ab 14 Jahren.
  • Gefragt sind Bilder von "Rotten Places", die die Motive von Verfall und Zerstörung veranschaulichen. Hoffnungsschimmer sind ebenfalls willkommen. Die Bilder wurden zu 100 % von euch persönlich fotografiert / bearbeitet / zusammengestellt und sind frei von Rechten Dritter.
  • Die Beiträge werden unter der Nennung eines Nicknames bzw. des Vornamens veröffentlicht, es sei denn ihr seid volljährig und wünscht ausdrücklich die volle Nennung eures Namens. Bei Minderjährigen ist hierfür die schriftliche Einverständniserklärung der Eltern erforderlich.
  • Pro TeilnehmerIn sind zwei Einsendungen möglich (bei Gruppenarbeiten vier Einsendungen). Die Redaktion behält sich vor, unpassende Beiträge abzulehnen.
  • Auf den Fotos dürfen keine Personen abgebildet sein - es sei denn in komplett unkenntlicher Form (z.B. in Form von Schatten oder einzelner Körperteile wie Füße oder Hände).
  • Mit der Einreichung deines Beitrags akzeptierst du die Teilnahmebedingungen und gibst dein Einverständnis für die Veröffentlichung des Beitrags auf www.lizzynet.de, den Seiten von Beltz sowie in Medien, die über den Wettbewerb berichten möchten - gegebenenfalls auch in leicht veränderter Form oder als Ausschnitt, wenn dies aus gestalterischen Gründen nicht anders möglich ist.
  • Schicke deine Rotten Places bis zum 30. November 2011 in digitaler Form (.jpg oder .gif) per E-Mail an die Redaktion. Wenn ihr das Bild nicht digital schicken könnt, schickt es per Post an die Redaktion LizzyNet, Neven DuMont Haus, Amsterdamerstr. 192, 50735 Köln. Die Bilder werden nicht zurückgeschickt!
    Bitte schreibe dein Alter, deinen (Künstler-) Namen, Postleitzahl + Ort, sowie eine E-Mailadrese dazu, unter der wir dich erreichen können. Beschreibe außerdem kurz wie und wo das Bild entstanden ist.
  • Die Gewinner/innen werden über ein Jury- und ein Publikumsvoting ermittelt, das zwischen dem 2. Dezember - 15. Dezember 2001 stattfindet, und anschließend per E-Mail benachrichtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Das gibt es zu gewinnen!

  • Die drei besten Einzelarbeiten gewinnen ein signiertes Exemplar von "Junkgirl" und Büchergutscheine im Wert von 50 Euro (Platz 1) bzw. 25 Euro (Platz 2 und 3)
  • Die beste "Klassenarbeit" gewinnt einen Klassensatz "Junkgirl" sowie eine Lesung mit Anna Kuschnarowa an der Schule.
  • Die 20 Publikumslieblinge (Voting-Sieger) erhalten je ein signiertes Exemplar "Junkgirl".

Die Jury

Lisa Rienermann

Lisa Rienermann ist Grafikerin, Fotografin und Illustratorin. Sie liebt es, wenn sich die Bereiche miteinander vermischen, wenn Typografie und Fotografie Händchen halten, Texte zu Bildern werden und dabei Geschichten erzählen. Zum Fotografieren ist sie am liebsten zu Fuß unterwegs, in Berlin, aber auch in fremden Städten. Am liebsten schaut sie in die Ecken, die oft übersehen werden, streunt herrum und spingst auch mal in fremde Hinterhöfe.
Ihr fotografischer Tipp: "Toll ist es Schönheit in Dingen oder Ecken zu finden, die auf den ersten Blick gar nicht schön sind. Das macht mir selbst großen Spaß. Guckt genau hin, sucht nach Details, kleinen Ecken, besonderen Farben oder Lichtstimmungen."
Ihre Arbeiten wurden bereits international veröffentlicht und ausgezeichnet. www.lisarienermann.com

Anna Kuschnarowa

Hallo, liebe Lizzynetten,
ich? Wer ich bin? Ich bin Anna. Anna Kuschnarowa. Ungefähr so beginnt auch mein Roman „Junkgirl“. Und damit ist es auch schon raus: Ich bin die Autorin, glücklicherweise aber nicht die Heldin dieses Buches. Diese ist Alissa und Alissa hat es satt: Ihre ach so perfekte Familie, die Strebsamkeit, die Enge, die Langeweile. Und als sie eines Tages die faszinierende Tara kennenlernt, da bricht sie aus, bricht auf in eine neue Welt, lernt Orte kennen, von denen sie nicht einmal geahnt hat, dass es sie gibt.
Und schon sind wir mitten im Wettbewerb „Rotten places“:
Orte. Es geht um Orte. Orte, die nicht eindeutig sind. Kennt ihr das? Orte, die auf den ersten Blick vielleicht hässlich erscheinen, aber bei genauerem Hinsehen eine seltsame Poesie haben. Oder Orte, die zunächst funkeln und glitzern, aber plötzlich entdeckt man etwas in ihnen, was sie verrät und man erkennt, dass er nur eine schöne Maske für etwas sehr Hässliches ist. Rotten places eben... weiter

Über das Buch: "Junkgirl" von Anna Kuschnarowa

Lies auch die Rezension von Annika

Buchcover Junkgirl

»Die Zeit mit Tara war die großartigste Zeit meines Lebens. Und die beschissenste.«

Alles begann mit Tara. Der schillernden, wilden, außergewöhnlichen Tara, in die sich die unscheinbare Alissa Hals über Kopf verliebt. Um mit Tara zusammen zu sein, beginnt Alissa heimlich ein Doppelleben, irrlichtert zwischen Sein und Schein, belügt ihre Eltern und – nimmt Drogen. Sie erlebt ungeahnte Höhenflüge, ist verzaubert, berauscht, fühlt sich unsterblich. Es scheint, als sei Alissas Sehn-Sucht endlich gestillt. Da zeigen sich tiefe Risse in Taras schillernder Welt ...
Ein überwältigender und rasanter Roman, der mit ungeheurer Wucht vom Rausch der Liebe, der Drogen und dem Erwachsenwerden erzählt.

Erschienen bei GULLIVER von Beltz & Gelberg

Autorin / Autor: Redaktion - Stand: 5. Oktober 2011
 
 

Musik-Kritiken

 
Frau vor Einsen und Nullen
 
Ausgepackt
 

Rezensionen schreiben

 

Werben auf LizzyNet

Blaue Computermaus
 

Rezensionen veröffentlichen

weiße Bücher mit der Aufschrift Rezenionsen
  • Rezensionen
    Buch-, Musik und Filmtipps von und für Mädchen!
 

LizzyNet-App

 

Informier dich!

 

Kontakt

 

Vernetz dich mit uns