Revenge. Sternensturm

Autorin: Jennifer L. Armentrout
übersetzt von Anja Malich

Vier Jahre ist die Invasion der Lux her. Sie leben nun mittlerweile unter den Menschen. Doch ob die Lux akzeptiert werden, ist eine ganze andere Frage. Während der Invasion hat Evie ihren Vater verloren und hat allen Grund die Lux zu verachten. Eines Tages begegnet sie jedoch dem Origin Luc. Er zeigt ihr eine Welt, von der sie nur geträumt hat. Viele Geheimnisse werden gelüftet und am Ende weiß Evie nicht mehr, an was sie glauben soll.

Meine Meinung: 
Das Cover ist ein Blickfang. Es sieht in Echt noch viel schöner aus. Es glänzt metallisch und ist eine Bereicherung in meinem Bücherregal.
Ich mochte die Lux-Reihe sehr gerne, umso mehr habe ich mich auf diese Spin-Off Reihe gefreut, die vier Jahre nach der Lux-Reihe stattfindet.

Jennifer L. Armentrout ist berühmt für ihre Lux-Reihe. Ich mochte ‚Revenge – Sternensturm‘ sehr gerne. Es hatte zwar hier und da ein paar kleinere Schwächen, aber dennoch kann ich sagen, dass mich das Buch gut unterhalten hat. Der Einstieg in die Geschichte fiel mir nicht schwer. Das Buch beginnt sehr actionreich. Man fiebert sofort mit den Charakteren mit und fragt sich, was sich hinter der Fassade von Luc verbirgt. 

Das Buch lässt sich sehr schnell und flüssig lesen. Ich habe aber auch nichts anderes von Jennifer L. Armentrout erwartet. Sie ist einfach talentiert darin, eine Geschichte gut zu verpacken. Sie enthält die nötige Prise Action, Freundschaft, Familie und Liebe. Der Plottwist am Ende war ziemlich vorhersehbar, was ein wenig die Spannung beeinträchtigt hat. Außerdem passiert unheimlich viel. In jedem Kapitel passiert immer etwas Gravierendes und das hat mich schon etwas gestört. Es wirkte nicht mehr authentisch und war realitätsfern, aber wie gesagt, dennoch hat mich das Buch sehr gut unterhalten. Man begegnet alten Charakteren aus der Obsidian-Reihe wieder, diese sind aber nur Nebencharaktere.

Ich hatte riesen Spaß die Dialoge zwischen Luc und Evie zu lesen. Die beiden sind füreinander bestimmt. Luc ist sehr mysteriös und meiner Meinung nach einer der interessantesten Charaktere in der Geschichte. Er hat viele Geheimnisse und ist immer da, wenn Evie Hilfe braucht. Er würde alles für sie tun. 
Mit Evie konnte ich mich zwar nicht identifizieren, aber dennoch mochte ich sie recht gerne. Was mich leicht gestört hat, ist, dass Jennifer L. Armentrout einfach die Charaktere Deamon und Katy genommen hat und sie in Luc und Evie umbenannt hat. Die Charaktereigenschaften sind identisch. Das hat mich am Anfang des Buches gestört, aber nach einer Weile konnte ich damit leben.

Fazit:
Wer die Lux-Reihe geliebt hat, wird dieses Buch lieben. Actionreicher kann eine Geschichte nicht mehr sein! Die Fortsetzung werde ich auf alle Fälle lesen!

Erschienen bei Carlsen

    Deine Meinung zu diesem Buch?
     
     
     

    Anzeige

    Frau mit Zopf als Bart
     

    Anzeige

    Frau mit Tablet, das Lehrer Online zeigt
     

    Musik-Kritiken

     
    Ausgepackt
     

    Rezensionen schreiben

     

    LizzyNet-App

     

    Rezensionen

    weiße Bücher mit der Aufschrift Rezenionsen
    • Rezensionen
      Buch-, Musik und Filmtipps von und für Mädchen!
     

    Informier dich!

     

    Kontakt

     

    Vernetz dich mit uns