Plötzlich war ich im Schatten - Mein Leben als Illegale in Deutschland

Autorin: Ela Aslan

Buchcover Plötzlich war ich im Schatten - Mein Leben als Illegale in Deutschland

Ela Asslan muss aus der Türkei nach Deutschland flüchten, da sie und ihre Familie Kurden sind. Ihre Mutter, ihr Vater und ihre beiden Geschwister reisen zuerst nach Deutschland, ein Jahr später kommt sie hinterher. Doch auch in Deutschland, in dem kleinen Örtchen Bohmte findet sich die Familie nicht zurecht und es gibt Probleme. Ela findet sich in der Schule nicht zurecht, und dann wird der Asylantrag, den der Vater gestellt hat nicht angenommen! Die Familie muss wieder flüchten, diesmal in die Schweiz und alle zusammen. Dann erfahren sie von einer Organisation für Kurden in Köln. Die Familie schöpft neue Hoffnung und macht sich auf den Weg dorthin...

Ela Aslan erzählt ihre Geschichte sehr gefühlvoll. Man kann sich gut in sie hineinversetzen und ihre Gefühle in bestimmten Situationen gut nachvollziehen. Das Buch öffnet einem die Augen, dass es noch viel Ungerechtigkeit auf der Welt gibt und auch jetzt noch viele Ausländer, nicht nur Türken, auf der Flucht sind. El erzählt, wie komisch sie vieles in Deutschland anfangs fand, und wie sehr sie es verachtet hat, und wie es dann trotzdem noch zu ihrer Heimat geworden ist.

Erschienen bei: Arena

Weiter >>

Autorin / Autor: seite2 - Stand: 6. Februar 2012