Paradise Project - Der Schein lügt

Autorin: Mirjam Mous

Die Geschichte spielt in Zonneheuvel im Jahr 2017 und beschäftigt sich mit zwei Jugendlichen, die versuchen einen Mord aufzuklären. Hauptpersonen sind Mink, Jools und deren Onkel Hermann.
Der Titel „Paradise Project“ bezieht sich auf ein nachhaltiges Bauprojekt, dass aus mysteriösen Gründen nie realisiert wurde.
Das Buch beginnt damit, dass Mink auf der Flucht vor der Polizei untergetaucht ist und nun hofft, von Niemanden erkannt zu werden. Den Grund erfährt man jedoch erst später.

Der zweite Teil ist ein Rückblick. Es wird erzählt, wie Mink, ein Hobbyzauberer, seine Assistentin Jools kennengelernt hat. Sie saß vor 2 Jahren weinend im  Gartenschuppen seines Opas. Leider wird nichts Genaues zum Alter gesagt, ich nehme aber an, dass Jools und Mink um die 11 sind aufgrund der Erzählungen.

Während eines Berufsorientierungstages, den Mink eher unfreiwillig bei Jools Onkel, dem Journalisten Hermann absolviert, bemerkt er sein seltsames Verhalten. Hermann ist an einer großen Sache dran. Wenige Stunden später macht Mink beim Gassigang dann eine unheimliche Entdeckung im Fluss: Die Leiche von Hermann.

Nachdem Jools sich vom ersten Schock erholt hat, kommen in ihr Zweifel an der Unfalltheorie der Polizei auf. Was wollte ihr Onkel am Fluss? Was hatte er rausgefunden? Jooles und Mink ermitteln auf eigene Faust, wobei ihnen auch Minks Hobby hilft. Doch schon bald bringen sie sich dabei in Lebensgefahr – die Jäger werden selbst zu Gejagten.

Das Buch ist in Teile gegliedert, die mal jetzt, mal in der Vergangenheit spielen. Das Besondere ist, dass es keinen festen Erzähler gibt, sondern jeder Teil aus der Sicht einer anderen Person erzählt wird. Im Gegensatz zu anderen Krimis werden die Geschehnisse auch nicht  erst zum Ende aufgeklärt, sondern zwischendurch wird auch aus der Sicht des Opfers erzählt. Die Erzählweise ist aber so fesselnd, dass die Spannung, auch durch unvorhergesehene Wendungen, das ganze Buch über anhält. Ich habe das Buch binnen weniger Tage „verschlungen“.

Da über jedem Teil ein Datum sowie der Name der entsprechenden Person steht, ist es viel durchsichtiger als in vielen anderen Werken. Der Buchaufbau von Mirjam Mous unterscheidet sich sehr von dem anderer Autoren, er gefällt mir aber sehr gut. Die Mischung aus Detektivspiel, Korruption und Freundschaften macht den Reiz dieses Buches aus.

Erschienen bei Arena

Deine Meinung zu diesem Buch?
Autorin / Autor: Madleen - Stand: 28. Dezember 2018