Neues Schuljahr, neues Glück?

Wechselt die Lehrkraft, verändern sich auch Fleiß und Interesse der Schüler_innen. Ob das wirklich so ist und wenn ja, auf welche Fächer das zutrifft, hat ein internationales Forschungsteam untersucht.

Wie motiviert, interessiert und fleißig Schüler_innen dem Unterricht folgen, hängt auch von den Lehrkräften ab. Demnach könnte nach den Sommerferien, wenn Lehrerwechsel anstehen, die Oberstreberin zur Arbeitsboykotteurin und der desinteressierte Faulpelz zum Musterschüler mutieren und umgekehrt. Zumindest wird das immer so behauptet. Aber stimmt das auch wirklich? Ist die Rolle der Lehrkräfte wirklich so groß und kann ein Wechsel so große Veränderungen herorrufen? In einer groß angelegten Stduie hat das ein internationales Forschungsteam der Universitäten Tübingen, Illinois und Maryland untersucht und dabei herausgefunden, dass sich bei einem Wechsel der Lehrkraft die Anstrengungsbereitschaft in den Fächern Deutsch und Englisch am meisten veränderte. Im Fach Mathematik hingegen änderte sich
nichts.

Anhand von Daten zu rund 5.600 Schülerinnen und Schülern der 9. und 10. Klasse aus der PISA-Studie und rund 2.500 Schülerinnen und Schülern der 7. und 8. Klassen der Langzeitstudie TRAIN untersuchte das Team, wie sich ein neuer Lehrer oder eine neue Lehrerin auf Anstrengungsbereitschaft, Interesse und weitere Merkmale auswirkte. Die Anstrengungsbereitschaft in Deutsch oder Englisch in Klassen mit Lehrkraftwechsel veränderte sich mehr als in Klassen, die ihre Lehrkraft behielten. „Ob die Chemie zwischen Lehrer und Schüler stimmt, scheint also tatsächlich einen spürbaren Effekt zu haben“, kommentiert Ulrich Trautwein, Direktor des HectorInstituts für Empirische Bildungsforschung an der Universität Tübingen, den Befund. Für das Interesse in Deutsch und Englisch zeigten die Ergebnisse in dieselbe Richtung, erwiesen sich aber nicht als statistisch signifikant. Merkmale, die sich auf das Fach Mathematik bezogen, veränderten sich hingegen grundsätzlich nicht.

Die Ergebnisse sind aus wissenschaftlicher und praktischer Sicht von großem Interesse und werfen weitere Fragen auf, denen die Studienautor_innen nachgehen wollen: Wie kommt es, dass bestimmte Lehrkräfte offenbar besser passen für manche Schülerinnen und Schüler? Welche Mechanismen werden bei einem Lehrkraftwechsel in Gang gesetzt? Und: Lässt es sich vermeiden, dass die Anstrengungsbereitschaft bestimmter Schüler_innen nach einem Wechsel nachlässt, beispielsweise durch eine bessere Absprache der Lehrkräfte untereinander?

Wer auch immer euch nach den Sommerferien am Lehrerpult erwartet, wir wünschen euch, dass es jemand ist, der euch motiviert und mit dem euch der Unterricht Spaß macht. ;-)

Quelle:

Was denkst du darüber?
Autorin / Autor: Redaktion / Pressemitteilung - Stand: 8. August 2019
 
 

Anzeige

Gruppe Azubis
  • Ausbildung 2019
    Neuer Arbeitsplatz, neue Leute, neue Abläufe, viele neue Regeln. Mit diesen Tipps zum Ausbildungsstart kann nichts schief gehen.. Anzeige
 

Anzeige

MS Wissenschaft
 

Anzeige

 

Musik-Kritiken

 
  • FutureBrain
    Der Schreibwettbewerb im Wissenschaftsjahr 2019 - Künstliche Intelligenz
 
Ausgepackt
 

Werben auf LizzyNet

Blaue Computermaus
 

Rezensionen schreiben

 

LizzyNet-App

 

Rezensionen

weiße Bücher mit der Aufschrift Rezenionsen
  • Rezensionen
    Buch-, Musik und Filmtipps von und für Mädchen!
 

Informier dich!

 

Kontakt

 

Vernetz dich mit uns