Neptune´s Secret: Wimmelbild-Abenteuer

Für den PC

Ein rätselhaftes Amulett, eine junge Frau und ein Mann, der sich an ihre Fersen geheftet hat.
Neptune’s Secret ist viel mehr, als man von einem Wimmelbild-Abenteuer erwartet. Eine spannende Story begleitet den Leser durch die Unterwasserwelt in der sagenumwobenen Stadt Atlantis.
Die Herkunft der jungen Archäologin Hannah ist unbekannt - als Säugling wurde sie vor die Tore eines Klosters gelegt. Der einzige Hinweis auf ihre Familie: Ein rätselhaftes Amulett.
Und genau das bringt Hannah in Gefahr: Der Meeresgott Neptun verlangt persönlich nach dem Amulett, um damit die gesamte Welt zu zerstören!
Als Hannah nun die Stadt Atlantis gefunden hat, muss sie einiges an Geschick beweisen, um das Geheimnis des Untergangs heraus zu finden. Dabei treten nach und nach immer mehr Hinweise auf ihre Herkunft auf. Was sie nicht ahnt: Watt, ein junger Schatzsucher, folgt ihr heimlich. Er erhofft sich einfach, an Gold und andere Schätze zu kommen. Jedoch tritt später – wie die meisten Spieler es wohl schon vermutet haben – eine Wendung auf, denn Hannah kann jede Hilfe gebrauchen, wenn sie gegen Neptun bestehen will…
Der Spieler schlüpft also in Hannahs Rolle. In vielen verschiedenen, meiner Meinung nach auch gut gestalteten Schauplätzen, muss man verschiedenste Gegenstände finden, die jedoch nicht deutlich gezeigt werden, sondern nur als Silhouette am Rand erwähnt werden. Das erhöht den Schwierigkeitsgrad manchmal erheblich. Aber auch wenn man mal die gesuchten Teile nicht finden kann: Das Amulett bietet einem Hilfe. Indem man verschiedenfarbige Edelsteine findet, kann man sich einen der gesuchten Gegenstände anzeigen lassen. Maximal können fünf Edelsteine auf einmal im Amulett sein – und jeder muss eine andere Farbe haben. Auch wenn der Aufenthalt in den Schauplätzen nicht zeitlich begrenzt ist: Beeilung ist angesagt, denn mit jeder Minute wachsen die Kräfte von Hannahs Widersacher! Allerdings wird der Spieler durch die Schulung seiner Sinne auch immer schneller im Suchen und Finden!

Fazit:
Insgesamt halte ich das Spiel für sehr gut. Zwar sind die Sachen oft gemein versteckt, aber darauf kommt es doch an, oder? Es ist zudem für fast alle Altersgruppen geeignet, die gerne Wimmelbild-Abenteuer spielen!

Erschienen bei dtp young entertainment

Weiter >>

Autorin / Autor: yelanah - Stand: 5. Dezember 2011