Mir ist kalt, sagt das Pferd

Studie: Pferde können über Symbole mit uns Menschen kommunizieren

Eigentlich steckt in jedem von uns ein kleiner Pferdepflüsterer. Wir müssen nur wissen, wie wir den Vierbeinern beibringen, Symbole zu nutzen, um mit uns zu kommunizieren. Wie das funktioniert, zeigt ein Experiment des Norwegischen Veterinärinstituts in Oslo.

Für dieses trainierten Cecilie M. Mejdell und ihr Team 23 Pferde darauf, drei unterschiedliche Symbole mit unterschiedlichen Aktionen zu verknüpfen. Stupsten die Pferde mit ihrer Schnauze das Symbol mit einer schwarzen horizontalen Linie auf weißem Hintergrund an, so bekamen sie eine Decke. Bei einer vertikalen Linie nahmen ihnen die Übungsleiter_innen diese ab. Berührte das Pferd das schlichte weiße Symbol, so kam es zu keiner Veränderung.

Nach ein paar Wochen haben die Pferde anscheinend tatsächlich gelernt, welches Symbol sie anstupsen mussten, um eine Decke zu bekommen oder diese zu behalten. Dies zeigte sich beim Auslauf unter verschiedenen Wetterbedingungen. Die Forscher_innen schickten die Pferde sowohl bei Sonne als auch bei Regen auf die Weide und platzierten dort die Tafeln mit den drei Symbolen. Und tatsächlich: An warmen Tagen wählten die Pferde, die bereits eine Decke anhatten, das „Decke ab“-Symbol und diejenigen, die ohne Decke waren, die Tafel, die keine Veränderung herbeiführt. An verregneten und kühlen Tagen hingegen wünschten sich 10 von 12 Pferden ohne Decke mit einem Stupser auf das richtige Symbol eine Bedeckung. Die Pferde, die schon eine trugen, wählten das Symbol „Keine Veränderung“.

Die Ergebnisse zeigen, dass Pferde anscheinend die Auswirkungen ihrer Wahl verstehen und Symbole richtig nutzen können, um mit uns zu kommunizieren. Vielleicht hilft dieses Experiment ja dabei, dass die Vierbeiner in Zukunft häufiger nach ihren Bedürfnissen gefragt werden.

Quelle:

Ähnliche Themen auf LizzyNet

Autorin / Autor: Redaktion - Stand: 29. September 2016