Lügensommer

Autorin: Alexandrea Kui

Es ist Marits letzter Sommer, bevor sie und ihre Freunde nach dem Abitur weggehen. Und eigentlich sollte er auch ganz beschaulich werden. Doch dann wird Zoe ermordet, und da sie mit Marits Bruder Ansgar zusammen war und diese beiden auch noch einen Streit in aller Öffentlichkeit hatten, scheint die Sache klar zu sein. Aber Marit glaubt an seine Unschuld, auch als er Hals über Kopf abhaut, und so muss sie auf eigene Faust versuchen, den wahren Mörder zu finden und ahnt dabei nicht, wie nah sie ihm ist.

Meine Meinung
Der Anfang ist schleppend und die Geschichte kommt nur langsam in Fahrt. Bevor Zoe's Leiche überhaupt gefunden wird, gehen zu viele Seiten drauf. Im Gegenzug dazu kam das Ende dann zu kurz, die Geschichte kam nicht richtig auf den Höhepunkt. Marit ist eine durchaus sympathische Figur, aber am Ende des Buches hatte ich nicht wirklich das Gefühl, sie zu kennen, obwohl sie doch die Protagonistin ist.
Punkte gibt es definitiv für Idee, am Anfang jedes Kapitels einen Brief von dem Mörder an Zoe zu schreiben. Alles in allem kann man nicht so viel zu dem Buch schreiben. Es ist zwar nicht super, aber als „Lektüre für zwischendurch“ bestens geeignet.

Erschienen bei: cbt

Weiter >>

Autorin / Autor: sanne09 - Stand: 5. Mai 2011
 
 

Anzeige

Gruppe Azubis
  • Ausbildung 2019
    Neuer Arbeitsplatz, neue Leute, neue Abläufe, viele neue Regeln. Mit diesen Tipps zum Ausbildungsstart kann nichts schief gehen.. Anzeige
 

Anzeige

MS Wissenschaft
 

Anzeige

 

Musik-Kritiken

 
  • FutureBrain
    Der Schreibwettbewerb im Wissenschaftsjahr 2019 - Künstliche Intelligenz
 
Ausgepackt
 

Werben auf LizzyNet

Blaue Computermaus
 

Rezensionen schreiben

 

LizzyNet-App

 

Rezensionen

weiße Bücher mit der Aufschrift Rezenionsen
  • Rezensionen
    Buch-, Musik und Filmtipps von und für Mädchen!
 

Informier dich!

 

Kontakt

 

Vernetz dich mit uns