Love wanted - Oder wie werde ich meine Familie los

Autorin: Jesse Q. Sutanto
Übersetzerin: Annette Hahn

„Love wanted - Oder wie werde ich meine Familie los“ erschien im atb-Verlag und wurde von Jesse Q. Sutanto geschrieben. Der Roman, welcher als Taschenbuch erhältlich ist, soll von Netflix in einer Serie verfilmt werden und die Fortsetzung ist bereits in Arbeit.

Erzählt wird die Geschichte von Meddy Chan und ihrer Familie bestehend aus ihrer Mutter und ihren drei Tanten. Sie leben alle nah beieinander und führen zusammen eine Hochzeitsagentur, denn Große Tante ist eine hervorragende Konditorin, Zweite Tante eine Koryphäe in Sachen Styling, Haare und Makeup, Meddys Mutter die Expertin beim Thema Blumen, Vierte Tante die geborene Entertainerin und Meddy eine äußerst talentierte Fotografin. Obwohl es stets kleinere Streitereien zwischen den Schwestern gibt, halten sie als Familie doch immer zusammen und unterstützen auch Meddy bei ihren Plänen – solange diese den chinesisch-indonesischen Vorstellungen entsprechen. Dass es Meddy da nicht immer leicht hat, liegt auf der Hand. Und es wundert auch nicht, dass die vier Chan-Frauen es sich nehmen lassen, den zukünftigen Ehemann für Meddy auszusuchen. Diese lässt sich zu dem Blind Date überreden – und tötet dabei aus Versehen ihren Datepartner. Natürlich halten jetzt auch alle zusammen, um die Leiche verschwinden zu lassen, was sich jedoch als schwierig gestaltet, da nebenbei noch eine große indonesische Hochzeit mit 2.000 Gästen über die Bühne gebracht werden muss. Als dann auch noch Meddys große Liebe Nathan auftaucht und die Freunde des Bräutigams sich vor der Trauung betrinken, ist das Chaos perfekt.

Ein urkomischer Roman über den Zusammenhalt einer Familie, das Füreinanderdasein und die erfolgreiche Integration in ein fremdes Land. Dabei sorgt der locker leichte, humoristische Schreibstil für viele, kurzweilige und schöne Lesestunden. Die Basis dafür bildet das Zusammentreffen der disziplinierten, asiatischen Kultur auf den freien, amerikanischen Lebensstil und ein Sprachmix aus Indonesisch, Mandarin und Englisch. Der Humor zieht sich kontinuierlich durch die gesamte Story und ist leicht zu verstehen. Das Lesen macht einfach Spaß!

Der Untertitel „Oder wie werde ich meine Familie los“ passt in meinen Augen nicht ganz zu Meddy und ihrer Familie – denn obwohl es nicht immer leicht ist, spürt man doch die Liebe und den Zusammenhalt. Die Chan-Frauen sind komplett unterschiedliche Charaktere und sich dennoch sehr ähnlich. Dabei hat die Autorin jeder ihren eigenen Charme verliehen. Ebenso sind auch die anderen Protagonisten sehr schön ausgearbeitet und runden die Story perfekt ab. Man muss sie einfach gernhaben!

Auch wenn das Ende des Romans nicht wirklich überrascht, kann die Story mit vielen witzigen und durchaus auch unerwarteten Wendungen überzeugen. Nicht alle Geschehnisse sind realistisch, aber das tut dem Lesespaß keinen Abbruch. Dafür erhält der Leser Einblick in asiatische Traditionen insbesondere in Verbindung mit Hochzeiten und kann am Ende eine wichtige Botschaft mitnehmen:
Steh zu dir selbst und sei dankbar für deine Familie und wahren Freunde.

Rundum ein sehr schöner Roman, der mit viel Humor zum wahren Leseerlebnis wird! Ich freue mich auf die Fortsetzung und erwarte mit Spannung die Verfilmung.


Erschienen bei Aufbau Taschenbuch

Deine Meinung zu diesem Buch?
Autorin / Autor: Franziska - Stand: 6. Dezember 2021