Warum Web-Mietzen so beliebt sind

Studie offenbart: Katzenvideos machen gute Laune

Wundert ihr euch auch manchmal, warum manche Menschen sich stundenlang Mietzekatzen im Internet angucken, wie sie Wollknäuel durch die Gegend kullern, Skateboard fahren, mit Druckerpapier kämpfen oder vom Tisch plumpsen? Wenn auch ihr zu den Katzenvideos-Fanatiker_innen gehört, dann verraten wir euch jetzt, warum ihr dafür wirklich gute Gründe habt: Katzenvideos sorgen nämlich für gute Stimmung, sie vertreiben Ängste, Langeweile und Traurigkeit. Sie spenden Energie und positive Gefühle. Das Glücksgefühl, das Katzenvideos bei den Betrachter_innen auslösen sollen, ist dabei sogar stärker als das schlechte Gewissen, dass sie empfinden, weil sie dabei gerade wichtigere Aufgaben vernachlässigen. Viele Katzenvideofans gucken diese Videos nämlich gerne bei der Arbeit.

All das hat eine Befragung von 7.000 Katzen-Video-Guckern zu Tage gebracht, die von Forscher_innen der Indiana University durchgeführt wurde und deren Ergebnisse im Fachblatt "Computers in Human Behavior" veröffentlicht wurden. Die Forscher_innen hatten unter anderem herausfinden wollen, warum Menschen sich solche Videos überhaupt so gerne ansehen, ob Katzenvideos möglicherweise eine Art therapeutischen Nutzen haben könnten und ob die positiven Gefühle, die sie auslösen, sogar vergessen lassen, dass das eigentlich nicht unbedingt die sinnvollste Tätigkeit ist, wenn man eigentlich lernen oder arbeiten müsste.

Die Studienautorin Jessica Gall Myrick rechtfertigt ihre Studie gegenüber all jenen, die meinen, Katzenvideos seien nicht seriös genug, um wissenschaftlich unter die Lupe genommen zu werden: "Wenn wir die Effekte besser verstehen wollen, die das Internet auf das Individuum und die Gesellschaft haben kann, dann können die Forscher Internet-Katzen nicht länger ignorieren." 

Internetdaten belegen der Studie zufolge nämlich, dass 2014 2 Millionen Katzenvideos auf YouTube geposted wurden, die insgesamt 26 Milliarden mal angeguckt wurden - mehr als jede andere inhaltliche Kategorie auf YouTube. Es sind übrigens überwiegend Besitzer_innen von Katzen, die sich solche Videos ansehen. Na, wer hätte das gedacht ;-).

Was denkst du darüber?

Quelle:

Stichworte

Katzenliebe

Autorin / Autor: Redaktion/ PM - Stand: 17. Juni 2015
 
 

Anzeige

MS Wissenschaft
 

Anzeige

 

Musik-Kritiken

 
  • FutureBrain
    Der Schreibwettbewerb im Wissenschaftsjahr 2019 - Künstliche Intelligenz
 
Ausgepackt
 

Werben auf LizzyNet

Blaue Computermaus
 

Rezensionen schreiben

 

LizzyNet-App

 

Rezensionen

weiße Bücher mit der Aufschrift Rezenionsen
  • Rezensionen
    Buch-, Musik und Filmtipps von und für Mädchen!
 

Informier dich!

 

Kontakt

 

Vernetz dich mit uns