Katertag - Oder: Was sagt der Knopf bei Nacht?

Autorin: Regine Dürig

Buchcover Katertag - Oder: Was sagt der Knopf bei Nacht?

Das Buch "Katertag - oder: Was sagt der Knopf bei Nacht?", geschrieben von Regina Düring, erzählt die Geschichte des Jugendlichen Nico und die seiner Familie. Das Buch ist in der Form eines Briefes verfasst, in dem Nico seinem alkoholabhängigen Vater all das schreibt, was er ihm schon immer sagen wollte, es bis zu diesem Zeitpunkt jedoch nicht über sich gebracht hat. Ehrlich und offen schreibt er all die Dinge auf, die ihn die Jahre über gequält haben. Die Wutausbrüche seines Vaters, aber auch die Verzweiflung seiner Mutter, Mim, die ständige Hoffnung, alles würde wieder gut werden und die Enttäuschung, wenn im Endeffekt doch wieder alles beim Alten blieb. Unverblümt berichtet er über seinen Zorn darüber, was der Vater, von den beiden Kindern auch abfällig der "Eunk" genannt, ihm kaputt gemacht hat - unter anderem eine aufkeimende Beziehung zu Nele, dem Mädchen, das es nie schafft, den Witz mit dem Knopf zu erzählen (daher auch der Untertitel).

Mir hat das Buch sehr gefallen - dadurch, dass Nico alles einfach so aufschreibt, wie es ihm gerade in den Kopf schießt, baut man schnell eine Beziehung zu ihm auf, versteht ihn viel besser, als wenn alles umständlich beschrieben sein würde. Besonders die Frustration über die ständigen Rückfalle des Vaters schmerzen beim Lesen ziemlich. Auch die anderen Charaktere - Mim, Sasa und Nele sind sehr realitätsnah und prägnant beschrieben. Jeder wirkt anders, es gibt nicht diese stereotypen Charaktere, die man in vielen Geschichten wiederfindet.

Außerdem wird sehr genau auf das Thema Alkoholismus eingegangen, man wird dazu gebracht, nochmal genauer darüber nachzudenken. Besonders die Reaktion des Vaters am Ende des Buches bewahrt einen davor, vorschnelle Schlüsse zu ziehen. Gerade das Ende hat mich sehr beeindruckt! Für alle geeignet, die sich für Familiengeschichten und auch das Thema Alkoholismus interessieren, leicht lesbar geschrieben und dennoch sehr einfühlsam. Hat mir gut gefallen!

Erschienen im cbt Verlag

Weiter >>

Autorin / Autor: mondkind - Stand: 2. Januar 2012