JEMAND ist in deinem Haus

Autorin: Stephanie Perkins
Übersetzt von Sonja Häußler

Die Geschichte spielt in Nebraska und beginnt mit einem normalen Teenagergespräch zwischen Hayley Whitehall und Brooke über Highschoolprobleme, doch kurz darauf ist Hayley tot.
Ihrem Mord folgten weitere. Zwar haben die Opfer keine offensichtliche Verbindung, doch die Morde ähneln sich: allen Opfern passieren unmittelbar vor der Tat unheimliche Sachen: Schränke stehen offen, Möbel sind verrückt,…
Die Clique um Makani Kung spekuliert über die Verdächtigen und ihre Motive, während Makani sich mit dem Außenseiter Olli anfreundet. Da Ollis Bruder Polizist ist, erhält die Clique „Insiderinformationen“ von ihm. Olli und sie werden ein Liebespaar.
Makani ist auf Grund mehrerer Vorkommnisse aus ihrer Heimat nach Nebraska geflohen.
Als Makani angegriffen wird, können die zufällig anwesende Großmutter und Olli den Täter überführen. Doch was hat Makanis Vergangenheit mit dem Mordanschlag zu tun?

Meine Meinung
An dem Buch gefällt mir besonders, dass es neben der Suche nach dem Mörder auch das normale Highschool- und Familienleben beleuchtet. Es ist eine gelungene Mischung aus Roman und Krimi.
Die Story, dass jede der Figuren ein Geheimnis mit sich trägt, das erst zum Ende ans Licht kommt, gefällt mir sehr und hält die Spannung aufrecht. Auch der Aufbau gefällt mir sehr gut, denn nach der Identifizierung des Mörders geschehen weiterhin Morde.

Erschienen bei Arena

Deine Meinung zu diesem Buch?
Autorin / Autor: madleen - Stand: 5. August 2019