Infernus - Die Macht der Göttin

Autorin: Jo Hogan
Aus dem Englischen von Violeta Topalova

Seit dem Tod ihrer Mutter lebt die Siebzehnjährige Maria bei ihrem Vater in London. Ihren Vater sieht Maria selten, weil er oft auf Exkursionen in Ägypten ist. Ihr Vater ist Archäologe. Von ihm hat Maria viel über antike Kulturen, Entschlüsseln von Codes und alte Sprachen gelernt. Maria ist Halbägypterin. Ihre Mutter stammte aus Ägypten. Sie starb als Maria noch klein war. Man erzählte ihr, sie sei wahnsinnig und vom Bösen besessen gewesen und habe sich darum das Leben genommen. Maria hat keine einzige Erinnerung an ihre Mutter und weitere Verwandte gibt es auch nicht. Bis ihr Vater von einer Exkursion aus Kairo zurückkehrt. Er erzählt Maria von einer blinden älteren Frau, die die Gabe einer Seherin hat, und verkündete, dass sie ihre Großmutter wäre. Ihre Großmutter gibt ihrem Vater ein seltsames ägyptisches Artefakt mit. Das Artefakt verbirgt Geheimnisse und Rätsel, um diese zu entschlüsseln, müssen Maria und ihr Vater nach Glastonbury reisen. An den Ort wo sich ihre Mutter das Leben nahm.
Maria liebt es mit ihrem Vater solche Rätsel zu lösen. Aber leider kommt es nicht mehr dazu. Ihr Vater stirbt bei einem Autounfall und Maria glaubt es war Mord. Mit ihrer Patentante Bella und Joshua, dem Sohn eines Bekannten, begibt sie sich auf eine Reise in die Vergangenheit. Darin spielen eine antike Schriftrolle, eine geheime Bruderschaft und düstere Verschwörungen eine Rolle, die die ganze Menschheit bedrohen.  Für Maria beginnt ein Kampf um Leben und Tod. Und ein Rennen gegen die Zeit.

Meinung
Das Cover des Buches hat mich schon sehr neugierig gemacht. Es sieht schon ziemlich mysteriös aus.
Mit „Infernus“ Die Macht der Göttin, ist der Autorin ein spannender Jugendroman gelungen. Sie nimmt uns mit auf ein großes Abenteuer. Man lernt viel über Mathematik und mathematische Formeln, ägyptische Mythologie, Geschichte und Astronomie und über die Pyramiden.
Jo Hogan hat sich sehr viel Mühe gemacht, sie hat viele Recherchen zusammen getragen um die Geschichte glaubhafter und authentischer erscheinen zu lassen. Man hat dadurch das Gefühl an der Reise und dem Lösen der Rätsel selbst dabei zu sein.
Das Ende bleibt in diesem Buch offen, Fortsetzung folgt. Ich bin schon sehr gespannt wie die Geschichte zwischen Maria und Joshua weiter geht. Ob die Prophezeiung wahr wird, und Maria das Unheil aufhalten kann.

Fazit
Ich kann jedem der auf Fantasie und Mystik steht das Buch nur sehr gut weiterempfehlen. Wer sich für die Geschichte Ägyptens interessiert ist bei diesem Buch bestens aufgehoben. Natürlich auch für solche, die gerne Rätsel lösen und an alte Geschichten glauben.
Ich überlege mir, ob ich nicht meinen nächsten Urlaub in Ägypten verbringe. Das Lesen hat mich persönlich sehr neugierig auf das Land gemacht und auf die Pyramiden.


Erschienen bei Oetinger

    Deine Meinung zu diesem Buch?
    Autorin / Autor: susi - Stand: 4. Januar 2019