Im Chat war er noch so süß!

Autorin: Annette Weber

Sarah hat beide ihrer besten Freundinnen verloren. Der Grund ist der eine: Die beiden haben sich verliebt. Doch für Sarah interessiert sich kein einziger Junge. Kein Wunder, denn sie findet sich selbst zu dick und mag ihre langweiligen roten Haare so überhaupt nicht. Deshalb flüchtet sie in den "Lovechat" wo sie den charmanten "Sonnenkönig" kennenlernt, der sich jedoch als pädophil heruasstellt.

Das Tolle am Buch ist, dass sich der Leser von Anfang an direkt angesprochen fühlt. Auf der ersten Seite ist schon gleich eine Begrüßung und ein nettes Vorwort geschrieben.

"K.L.A.R" heisst die Buchreihe des Ruhr-Verlags. Die Buchstaben stehen für Kurz Leicht Real und Aktuell. Diesen Namen finde ich besonders passend. Weil immer häufiger Jugendliche durch soziale Netzwerke belästigt werden.

Das Buch ist sehr cool, weil es auf realen Vorfällen basiert. Es beschreibt gut die Leichtsinnigkeit junger Mädchen im Chat.
"Die einen nehmen Drogen, die anderen brettern mit einem aufgemotzten Mofa herum, nur damit sie ihre Einsamkeit abbauen können", steht schon am Anfang.

Obwohl der Inhalt sehr toll ist, ist das Buch leider irgendwie zu kurz geraten. Die Schrift ist ziemlich groß und pro Teil gibt es "nur" 90 Seiten. Trotzdem ist es allen Mädchen zu empfehlen, die sich mit Belästigung in Chatrooms näher beschäftigen wollen.
Sehr toll!

Erschienen im Verlag an der Ruhr

Weiter >>

Autorin / Autor: gruselnudel - Stand: 25. November 2011
 
 
 

Anzeige

Weihnachtsdeko
 
 
 
Ausgepackt
 

Rezensionen schreiben

 

LizzyNet-App

 

Rezensionen

weiße Bücher mit der Aufschrift Rezenionsen
  • Rezensionen
    Buch-, Musik und Filmtipps von und für Mädchen!
 

Informier dich!

 

Kontakt

 

Vernetz dich mit uns