Harpyienblut

Autorin: Daniela Ohms

"Harpyienblut" von Daniela Ohms ist ein großartiges Debüt! Das Buch hat mich stark beeindruckt, und auch nach dem Zuschlagen der letzten Seite ging mir das Buch noch lange im Kopf herum.
Das Buch handelt von Lucie, einem 18-jährigen Mädchen. Doch Lucie ist kein normaler Teenager, sie hat Flügel! Und sie hat eine große Aufgabe: sie holt die Seelen toter Kinder ab und begleitet sie durch das Jenseits.
Das klingt gruselig, und das ist es auch. Das Buch ist zwar wunderschön, aber es ist auch sehr bewegend und irgendwie "dunkel". Das Thema TOD beherrscht das ganze Buch. Sterben, Tod, Jenseits, Wiedergeburt.
Zum Glück geht es aber auch um die Liebe und die Freundschaft, so dass man nicht depressiv beim Lesen wird.
Sehr gut hat mir gefallen, dass die Autorin einmal etwas Neues geschrieben hat: Ein Buch über Harpyien! Mal keine Vampire, keine Dämonen, Teufel, Hexen und Drachen! Das ist erfrischend neu!
Wer Fantasy mag und sich durch das eigentlich eher traurige Hauptthema nicht schrecken lässt, der wird von diesem Buch begeistert sein!

Die Charaktere sind glaubwürdig und gut herausgearbeitet. Man kann sich ein gutes Bild von der Geschichte machen, und zudem ist die Handlung spannend und geheimnisvoll! Eine tolle Mischung!

Erschienen bei: Schwarzkopf & Schwarzkopf

Deine Meinugn zu diesem Buch?

Weiter >>

Autorin / Autor: myrvete - Stand: 2. April 2012
 
 

Wettbewerb

 
 
 
 

School@GreenEconomy

 

Links

Blaue Computermaus
 

Rezensionen schreiben

 

LizzyNet-App

 

Rezensionen

weiße Bücher mit der Aufschrift Rezenionsen
  • Rezensionen
    Buch-, Musik und Filmtipps von und für Mädchen!
 

Informier dich!

 

Kontakt

 

Vernetz dich mit uns