GreenFiction: Lesung und E-Book

Die Gewinner_innen unseres Schreibwettbewerbs GreenFiction lesen auf der Leipziger Buchmesse aus ihren Kurzgeschichten.

Bildmotiv: © olly - Fotolia.com

Vom Exposé bis hin zur fertigen Kurzgeschichte: Drei Monate haben die Gewinner_innen unseres Schreibwettbewerbs GreenFiction mit der Unterstützung ihrer Mentor_innen an ihren Kurzgeschichten gearbeitet. Sie haben ihren Hauptcharakteren Leben eingehaucht, ihnen Ecken und Kanten verpasst, sie vor Herausforderungen gestellt, einen Wandel durchlaufen und vor allem erkennen lassen, wie wertvoll die Umwelt ist und wie wichtig es ist, für ihren Erhalt zu kämpfen. Entstanden sind am Ende vier ganz unterschiedliche Kurzgeschichten mit Umweltbezug, von der humorvollen Erzählung über eine Detektivgeschichte bis hin zu Science Fiction.

Am 18. März 2016 werden die jungen Nachwuchsautor_innen ihre Geschichten dem Publikum auf der Leipziger Buchmesse präsentieren. Sie werden Einblicke in die Zusammenarbeit mit den Mentor_innen und den Schreibprozess geben und aus ihren Kurzgeschichten vorlesen. Pünktlich zur Leipziger Buchmesse wird auch das E-Book mit den vier fertigen Kurzgeschichten, herausgegeben vom Arena Verlag, downloadbar sein. Gefördert wird der Schreibwettbewerb von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU).

Ihr seid zufällig auch auf der Leipziger Buchmesse? Dann solltet ihr unbedingt mal vorbeischauen! Wir freuen uns, wenn ihr zur Lesung kommt!

Die Gewinner_innen und ihre Geschichten

Der Termin

Leipziger Buchmesse
Fanfiction: Die Gewinner des Umwelt-Schreibwettbewerbs „GreenFiction“ von Lizzynet
Am 18. März 2016 von 14:30 bis 15 Uhr
Veranstalter: Arena Verlag
Ort: Forum Kinder-Jugend-Bildung, Halle 2, Stand A401/B400

"Lucid Green - Die Welt steht auf dem Spiel" von Anna Matthey

© Tom Scherer

Als die 16-jährige Vivi am deutschlandweiten Computerspiel-Wettbewerb LUCID GREEN teilnimmt, muss sie sich entscheiden, wofür sie kämpfen will: ein Preisgeld in Höhe von 2 Millionen Dollar oder die Rettung eines gefährdeten Regenwaldabschnitts. Es beginnt ein erbitterter Wettstreit um Macht und Umwelt.

Über die Nachwuchsautorin:
Anna Matthey ist 22 Jahre alt und studiert Psychologie in Würzburg. 2009 wurde eines ihrer Gedichte in die Anthologie des 8. Lyrik-Wettbewerbs der mittelfränkischen Gymnasien aufgenommen. Zwei unveröffentlichte Romane haben sie in den Jahren 2005 bis 2010 in fremde Welten entführt. 2012 stand sie im Finale des 24. Literaturpreises der Nürnberger Kulturläden und veröffentlichte außerdem eine Kurzgeschichte in der Zeitschrift „Bierglaslyrik“. Seit 2013 schreibt sie Kurzgeschichten auf www.neon.de.“

"Lonesome George" von Alina Becker

Lonesome George ist genervt. Nicht nur, dass man ihm, als dem letzten lebenden Exemplar der Pinta-Riesenschildkröte den wenig schmeichelhaften Spitznamen "Einsamer George" verpasst hat, nein, jetzt kommt auch noch so ein Jungspund von Biologe daher, um ihn bei seinem langsamen Tagewerk zu beobachten. Und im Gegensatz zu George selbst, scheint der junge Dr. Sinclair mehr als nur motiviert, die Unterart der Pinta-Schildkröte zu erhalten ...

Über die Nachwuchsautorin:
Alina Becker wurde 1992 in einem kleinen Dorf im Sauerland geboren. Nach dem Abitur im Jahr 2012 verschlug es sie in die schöne Schwarzwaldmetropole Freiburg, wo sie sich gegenwärtig mit dem hehren Ziel nicht reich aber glücklich zu werden dem Studium brotloser Geisteswissenschaften widmet. Neben dem Schreiben klampft sie leidenschaftlich gern auf verschiedenen Instrumenten herum und tritt ihrem Partner beim Tanz auf die Füße.

Seit 2008 veröffentlicht Alina Becker ihre Texte online auf der Literaturplattform keinverlag.de und engagiert sich im Team der Online-Zeitschrift Sechzehn Seiten und bei verschiedenen Literaturprojekten des Vereins KeinVerlag e.V.. Beteiligung an diversen Schreibwettbewerbe brachten Veröffentlichungen ihrer Prosatexte in Anthologien und die Teilnahme an öffentlichen Lesungen ein. Zuletzt erschien ihre Kurzgeschichte „Das hässliche Bäumchen“ in der Anthologie Ein Weihnachtswunder des Alea Libris Verlags.

"Dark Garbage" von Timo Zemlin

Der Privatdetektiv Steve Nightfield mag die Dinge gerne einfach. Ein Lebensstil, der auf die Probe gestellt wird, als ihn Mr. Mortis beauftragt eine Frau namens Zoe zu finden. Denn schon bald muss er feststellen, dass sowohl Mr. Mortis als auch Zoe nicht die sind, für die er sie hält. Eine schwere Entscheidung wartet auf Steve.

Über den Nachwuchsautor:
Aufgewachsen ist Timo Zemlin im Westerwald. Schon als Kind liebte er Geschichten über alles und begann daher schon früh mit dem Schreiben. Der junge Autor hat einen Hang zur Fantasy und etwas düsteren Szenarien, was sich in seinen Geschichten niederschlägt.

"Mutter Natur - Reforestation rules!" von Johanna Vogt

Die Kurzgeschichte "Mutter Natur-Reforestation rules!" von der Nachwuchsautorin Johanna Vogt handelt von den beiden Aussteigern Vincent und Nelli, die sich im Jahr 2050 der sogenannten Reforestation anschließen. In anderen Worten: Sie ziehen in den Wald, um eine naturverbundenere Zivilisation zu gründen und somit den Planeten zu schützen. Wie sich jedoch herausstellt, ist das abgeschiedene Leben im Wald weitaus komplizierter als gedacht.

Über die Nachwuchsautorin:
Johanna Vogt lebt mit ihrer Familie in einer kleinen Stadt in Schleswig Holstein. Gerade volljährig geworden strebt sie das Abitur an und hofft auf eine Zukunft, die mit Sprache zu tun hat. Viel reden konnte sie nämlich schon immer gut ...

Der Link zur Lesung

Autorin / Autor: Redaktion - Stand: 11. März 2016
 
 
 

Anzeige

Frau mit Tablet, das Lehrer Online zeigt
 

Anzeige

Gruppe Azubis
  • Ausbildung 2019
    Neuer Arbeitsplatz, neue Leute, neue Abläufe, viele neue Regeln. Mit diesen Tipps zum Ausbildungsstart kann nichts schief gehen.. Anzeige
 

Anzeige

MS Wissenschaft
 

Anzeige

 

Musik-Kritiken

 
Ausgepackt
 

Rezensionen schreiben

 

LizzyNet-App

 

Rezensionen

weiße Bücher mit der Aufschrift Rezenionsen
  • Rezensionen
    Buch-, Musik und Filmtipps von und für Mädchen!
 

Informier dich!

 

Kontakt

 

Vernetz dich mit uns