Girl Parts - Auf Liebe programmiert

Autor: John M. Cusick
Aus dem Amerikanischen von Barbara Küper

David hat ein Problem: Er verfügt nicht über soziale Kompetenz. Bei ihm ist sogar eine soziale Störung diagnostiziert worden. Vor allem, wenn es um Mädchen geht, weiß er nicht, wie er sich verhalten soll. Um das zu ändern haben Davids Eltern ihm Rose besorgt. Doch Rose ist kein normales Mädchen. Sie ist ein Roboter, geschaffen um den Jungen für immer zu lieben, auf den sie programmiert wird. Sie soll David beibringen, wie man sich einem Mädchen gegenüber richtig verhält.

Schon bald kann David gar nicht mehr genug von Rose bekommen, aber Gefährtinnen wie sie gehen nach einem strengen Protokoll vor. Wann immer er etwas versucht, das er (noch) nicht sollte, bekommt er einen Elektroschock verpasst. Das macht das Leben mit Rose nicht unbedingt einfacher …

Meine Meinung:
Girl Parts ist ein wirklich amüsantes Jugendbuch, welches vor allem auch das Thema Sex behandelt, das zum Erwachsenwerden einfach dazu gehört.
Außerdem geht es noch um Technologie und wie sie unsere Gesellschaft verändern kann, sowohl im positiven als auch im negativen Sinn. Sie kann die gesamte zwischenmenschliche Interaktion nachhaltig verändern. John M.Cusick beleuchtet beide Seiten und zeigt sowohl Vor- als auch Nachteile auf. Dabei regt er den Leser zum Nachdenken an, anstatt ihm vorzugeben, was richtig oder falsch ist.

Besonders gelungen sind dem Autor auch die Charaktere. Sie sind vielseitig, einzigartig und entsprechen nicht den typischen Klischees. Obwohl David der reiche, verwöhnte Junge ist, den man normalerweise nicht besonders sympathisch findet, gibt es auch Gründe bzw. Charaktereigenschaften, die dafür sprechen, ihn zu mögen und mit ihm mitzufiebern.
Rose ist dagegen einfach so liebenswert, dass man gar nicht anders kann, als sie sofort ins Herz zu schließen. Sie ist zwar „nur“ ein Roboter, aber dennoch entwickelt sie sich weiter.

Fazit:
Girl Parts erzählt eine sehr liebenswürdige Geschichte, die ich jedem nur ans Herz legen kann. Sie ist viel zu schnell vorbei und lässt zudem noch ein paar Fragen offen. Am Ende bleibt einem also nur noch zu hoffen, dass der Autor sich entschließt dieses tolle Buch fortzusetzen und dem Leser noch mehr Zeit mit Rose und David gönnt.

Erschienen im Baumhaus Verlag

Weiter >>

Autorin / Autor: stephie - Stand: 9. Dezemeber
 
 

Anzeige

 

Musik-Kritiken

 
  • FutureBrain
    Der Schreibwettbewerb im Wissenschaftsjahr 2019 - Künstliche Intelligenz
 
 
Ausgepackt
 

Werben auf LizzyNet

Blaue Computermaus
 

Rezensionen schreiben

 

LizzyNet-App

 

Rezensionen

weiße Bücher mit der Aufschrift Rezenionsen
  • Rezensionen
    Buch-, Musik und Filmtipps von und für Mädchen!
 

Informier dich!

 

Kontakt

 

Vernetz dich mit uns