Gezeitenland

Autorin: Philippa Gregory
Übersetzt von: Ute Brammertz

Mit Gezeitenland gelingt es Philippa Gregory, die Leser_innen nicht nur in eine andere Zeit zu versetzen, sondern auch in ein Land zwischen den Welten.

Die junge Alinor lebt mit ihren zwei Kindern, Rob und Alys, im Wattenmeer auf der kleinen Insel Sealsea. Da ihr Mann sie verlassen hat, muss sich die Hebamme und Heilerin selbst durchschlagen. Doch die Zeiten sind hart und die Welt befindet sich im Umbruch. Die Monarchie befindet sich im Krieg mit der Demokratie. Abgelegen von der Außenwelt gerät Alinor unabsichtlich mitten in diesen Krieg, als sie auf James Summer trifft. Der soll im Auftrag der Königin, die sich im Exil befindet, den König aus der Gefangenschaft der Parlamentarier befreien. Ohnehin schon von den Mitmenschen als Hexe verschrien, verwickelt sich Alinor immer tiefer in die Ereignisse und entwickelt Gefühle für James. Bringt sie sich und ihre Kinder damit unwiderruflich in Gefahr?

Schon zu Beginn der Geschichte gelingt es Philippa Gregory unglaublich gut, eine Welt im Watt zu kreieren, die in einem Schwebezustand zwischen Realität und Fantasie zu existieren scheint. Ähnlich kommen auch die verschiedenen Charaktere daher. Gefangen in dem Glauben an Elfen, Hexen und das Übernatürliche, begegnen sie der Protagonistin mit Argwohn, Neid und Hass. Als Gegenspieler zu diesem Aberglauben dient die Figur des rational denkenden James Summer, der sich jedoch immer mehr von den Dorfbewohnern anstecken lässt. Im Laufe der Geschichte entwickelt sich nicht nur die Protagonistin Alinor weiter, sondern auch ihre Kinder, die somit zu handlungstragenden Personen werden. Den Lesern_innen bieten sich so wechselnde Handlungsstränge. Mal begleiten wir Alinor bei ihrer schweren Arbeit, dann wieder James, bei seinem gefährlichen Unterfangen, den König zu retten. Wir begleiten die Liebe zwischen Alys und dem jungen Müllerssohn Richard, sowie auch Rob auf dem Weg in ein besseres Leben, außerhalb von Sealsea.

Durch eine gute Mischung aus Liebesroman und historischem Zeitgeschehen, entführt Philippa Gregory die Leser_innen in eine längst vergangene Zeit und lässt ihre Geschichte und das Schicksal aller Figuren in einem unerwarteten und spektakulären Finale enden.


Erschienen bei Knaur HC

Deine Meinung zu diesem Buch?
Autorin / Autor: Ann-Kathrin - Stand: 3. Mai 2021