Feebidu

Für iPhone, iPad, iPod Touch, Android Smartphones und Tablets

Über das Spiel
Die Geschichte ist schnell erzählt. Ein weinender Teppich berichtet, dass seine beste Freundin die Fee von den Zeitpiraten entführt wurde. Dann rollt er sich auch schon zusammen und man kann ihn als "Ping-Pong-Schläger" nutzen. Gesteuert wird er durch die Neigung des Geräts (in meinem Fall ein Ipod-touch).
In dem Spiel selbst sind oben auf dem Bildschirm Diamanten, diese müssen mit einem Ball getroffen werden, um sie zu verdienen. Um den Ball nicht zu verlieren muss man ihn mit dem "Teppich - Schläger" aufhalten. Es ist also eine Art Ping-Pong-Spiel.
Mit den verdienten Diamanten kann man den Planeten Feebidu wieder aufbauen. Man kauft Gegenstände und Tiere, die man dann platzieren kann.

Meine Meinung:
Die Geschichte des Spiels, die Optik und das drumherum sind ziemlich kindlich gestaltet und eher was für Kleinere. Das Spiel selbst ist allerdings im Gegensatz dazu sehr anspruchsvoll. Es ist nicht direkt schwer, aber für die Altersgruppe, für die es ja optisch zu sein scheint ist es zu hoch angesetzt finde ich. Zum Beispiel muss man mit dem Ball auch Schmetterlinge treffen und das 2 mal. Dies wird nicht erklärt und wenn man nur von den Geräuschen ausgeht, die die Schmetterlinge machen, wenn man sie trifft, meint man, dass man sie auf keine Fall treffen darf. Auch braucht man schon gute Reaktionen und eine gewisse Konzentration um in dem Spiel weiterzukommen.

Deswegen finde ich das Spiel zwar gut aber nicht gut genug auf eine Altersgruppe eingegrenzt.

Verschaff dir online einen Überblick bei

Infos: jTouch

Autorin / Autor: schokodrop - Stand: 28. Januar 2013