Du oder der Rest der Welt

Autor: Simone Elkeles
Aus dem Englischen von Katrin Weingran

Eigentlich hat Carlos Fuentes, der mexikanische „Bad Boy“, überhaupt keine Lust zu seinem großen Bruder Alex und dessen Freundin Brittany zu ziehen. Die beiden verhalten sich wie in altes Ehepaar, oder wie Carlos es ausdrücken würde: Brittany hat Alex die Eier abgeschnitten, ihm seine Männlichkeit genommen. So zu enden will Carlos tunlichst vermeiden, also lässt er den arroganten Macho raushängen. Er will Spaß und Freiheit, aber bloß keine Vorschriften oder eine feste Freundin. In der Schule lernt er Kiara kennen, ein schlagfertiges Mädchen, das auf Autos steht und stets übergroße Pullis trägt. Sie ist das pure Gegenteil von den Mädchen, auf die Carlos eigentlich steht, und auch Kiara ist anfangs ziemlich skeptisch, was Carlos angeht.
Das „Bad Boy“-Image hat Carlos nicht ohne Grund. In Mexiko war er in einer berühmten Gang. Als er aus dieser aussteigen wollte, wurde es dort zu gefährlich für ihn. Es scheint allerdings so, als würden ihn seine alte Gang und deren Komplizen auch in Colorado nicht in Ruhe lassen.
Schon nach wenigen Tagen werden Carlos Drogen zugeschmuggelt und er gerät in große Schwierigkeiten. Seine letzte Rettung ist ausgerechnet Kiaras Vater, der Professor an der Uni ist, an der Alex studiert. Er möchte Carlos helfen und ihn davon abhalten, auf die schiefe Bahn zu geraten. Widerwillig nimmt Carlos die Hilfe an und zieht bei Professor Westford und seiner Familie ein. Von nun an schläft er Tür an Tür mit Kiara. Zwar sind die beiden wie Feuer und Wasser, doch irgendwie ziehen sie sich magisch an.
Carlos versucht sich gegen seine Gefühle für Kiara zu wehren, doch es gelingt ihm nicht… Und auch Kiara kann nicht mehr behaupten, dass Carlos ihr gleichgültig ist.

Meine Meinung:
Mir hat dieses Buch sehr gut gefallen! Ich hab erst vor kurzem den ersten Teil der Reihe („Du oder das ganze Leben“- dort geht es um die Liebesgeschichte zwischen Brittany und Alex) gelesen und war begeistert. Gerade deshalb war ich sehr skeptisch, was das zweite Buch angeht. Ich dachte, das erste Buch könnte nicht mehr getoppt werden oder es wäre dieselbe Geschichte wie bei Alex, nur in „blau“. Im Nachhinein kann ich sagen, dass mich das Buch keineswegs enttäuscht hat, teilweise fand ich es sogar besser als „Du oder das ganze Leben“. Das Cover finde ich auch sehr schön. Besonders gefallen hat mit der Schreibstil der Autorin - es ist von allem etwas dabei: Jede Menge Romantik, Spannung und viel zu Lachen! Oft kommen mitten im Satz spanische Wörter und Ausdrücke vor, die einen wirklich zum Schmunzeln bringen (wenn man dann weiß, was sie bedeuten ;-)) und das Buch zu einem Unikat machen. Ich kann das Buch allen empfehlen, die einzigartige Liebesgeschichten mit viel Witz mögen. Mädchen unter 13 würde ich es nicht empfehlen, denn manchmal ist es nicht so jugendfrei :D Ich bin jedenfalls schon gespannt auf  „Du oder die große Liebe“, das von Luis, dem jüngsten der Fuentes-Brüder handelt.

Viel Spaß beim Lesen, chicas!

Erschienen im cbt Verlag

Weiter >>

Autorin / Autor: lilly1996 - Stand: 7. Dezember 2011
 
 
 

Anzeige

Frau mit Zopf als Bart
 

Anzeige

Frau mit Tablet, das Lehrer Online zeigt
 

Musik-Kritiken

 
Ausgepackt
 

Rezensionen schreiben

 

LizzyNet-App

 

Rezensionen

weiße Bücher mit der Aufschrift Rezenionsen
  • Rezensionen
    Buch-, Musik und Filmtipps von und für Mädchen!
 

Informier dich!

 

Kontakt

 

Vernetz dich mit uns