Du bist dran!

Autor: Charles Benoit

Inhalt:
Kyle Chase ist ein ganz normaler Teenager, der gerade die Schule gewechselt hat. Früher war er immer einer der Besten, doch das hat nachgelassen. So sind seine Freunde nun auf einer anderen High School, einer besseren, als er. Nun muss er sich mit Losern abgeben.
Zuhause bei seinen Eltern ist die Stimmung nicht unbedingt die beste, er versteht sich nicht sonderlich gut mit ihnen. Die Person, die Kyle am nahsten ist, ist Ashley, ein Mädchen, in das er heimlich verliebt ist. Allerdings weiß sie das nicht und so bleibt es bei einer sehr guten Freundschaft.
Und eines Tages kommt ein neuer Mitschüler, Zack. Er ist ganz anders als alle anderen auf der Midland High, Kyles Schule. Zack versteht sich mit allen gut, Lehrern sowie Schülern. Er zieht sich anders an, ist viel intelligenter als die anderen und wirft ständig mit Shakespear-Zitaten um sich. Manche bezeichnen ihn als Tunte, was für Kyle durchaus verständlich ist. Deswegen versteht er es auch nicht, warum er beginnt, mit Zack herumzuhängen, öfter als mit seinen anderen Freunden. Und schon bald findet er heraus, dass Zack sehr wohl auch andere Freunde hat und ihm wird gesagt, dass er den Schwachpunkt jeder seiner Freunde herausfindet und so lange zudrückt, bis sie daran zu Grunde gehen. Doch Kyle denkt sich nichts dabei, bei ihm gibt es eigentlich nicht wirklich viel zu durchschauen. Dass er sich dabei irrt, bemerkt er erst viel zu spät und schenkt sein Vertrauen jemandem, der es gar nicht verdient hat.

Meine Meinung:
‚DU bist dran!‘ hat mich von Anfang an angesprochen. Das Cover ist sehr einfach gestaltet und hat dennoch etwas Anziehendes. Auch die Tatsache, dass der Klappentext sehr interessant ist, veranlasst einen dazu, das Buch zu lesen. Und man bereut es nicht. Was schon von Anfang an auffällt, ist die etwas andere Schreibweise. Charles Benoit schreibt nicht in der 3. Person, auch nicht in der Ich-Form, sondern im Du. Das ist anfangs etwas verwirrend und auch neu, doch es ist sehr interessant zu lesen, da man sich selbst viel besser in Kyle hineinversetzen kann. Dieser ist aufgrund des Status als normaler Teenager auch ein toller Protagonist, da man sich auch sehr leicht in ihn hineinversetzen kann. Und durch die Du-Perspektive wird das auch noch erleichtert.
Allerdings hat mich nach Beenden des Buches auch etwas überrascht. Nämlich die Tatsache, dass das Buch eigentlich nur so vor sich hin fließt, ohne besonderes Highlight. Es ist ständig ein normaler Alltag, nichts Spektakuläres geschieht. Wenn ich jetzt zurück denke, könnte ich keinen Hauptpunkt erkennen. Außer vielleicht Zack. Dass er erschienen ist und alles verändert hat. Aber dennoch ist das Buch eines, über das man auf jeden Fall nach dem Lesen noch lange nachdenkt.
Was allerdings nicht heißt, dass ‚DU bist dran!‘ nicht weniger spannend wäre als ein anderes Buch. Es zieht einen während des Lesens in den Bann und ist wirklich gut geschrieben.
Im Großen und Ganzen kann ich das Buch also wirklich weiterempfehlen, allerdings eher für Zwischendurch, wenn man sonst nicht viel zu tun hat.

Erschienen im: Cbt Verlag

Weiter >>

Autorin / Autor: sunnygirl007 - Stand: 01. August 2011
 
 

Anzeige

Gruppe Azubis
  • Ausbildung 2019
    Neuer Arbeitsplatz, neue Leute, neue Abläufe, viele neue Regeln. Mit diesen Tipps zum Ausbildungsstart kann nichts schief gehen.. Anzeige
 

Anzeige

MS Wissenschaft
 

Anzeige

 

Musik-Kritiken

 
  • FutureBrain
    Der Schreibwettbewerb im Wissenschaftsjahr 2019 - Künstliche Intelligenz
 
Ausgepackt
 

Werben auf LizzyNet

Blaue Computermaus
 

Rezensionen schreiben

 

LizzyNet-App

 

Rezensionen

weiße Bücher mit der Aufschrift Rezenionsen
  • Rezensionen
    Buch-, Musik und Filmtipps von und für Mädchen!
 

Informier dich!

 

Kontakt

 

Vernetz dich mit uns