Die "Upcyclingbahn"

Besuch der August-Macke-Schule beim Projekt "Zweiterstellung" der Stadtwerke Bonn

Projekt "Zweiterstellung"

Etliche Tonnen Stahl, eine umwelt- und ressourcenfreundliche Idee, engagierte Mitarbeiter_innen und 21 Schüler_innen aus der Abschlussklasse der August-Macke-Schule trafen am Mittag des 28. Juni 2017 im Betriebshof der Stadtwerke Bonn (SWB) aufeinander, um sich über einen überaus gelungenen und nachahmenswerten Upcycling-Ansatz in einem Wirtschaftsunternehmen auszutauschen. Betriebsleiter Christian Burk und Pressesprecherin Veronika John führten die jungen Frauen und Männer durch die Werkshallen und erzählten anschaulich, wie es zum Projekt "Zweiterstellung" kam und wie das "Upcyclen" der alten Straßenbahnen aus den 70er Jahren in der Praxis umgesetzt wird.

Anstatt die in die Jahre gekommenen Straßenbahnwagen auszurangieren und neue anzuschaffen, beschlossen die Stadtwerke Bonn, sie in einem Gemeinschaftsprojekt zu renovieren. Vier Wagen pro Jahr, 25 Wagen insgesamt überholt nun ein 15-köpfiges Team des Unternehmens. Das spart nicht nur Kosten für die Neuanschaffung ein, sondern ist auch umweltfreundlich, denn die Lebenszyklen der Wagen werden dadurch um rund 25 Jahre verlängert und pro Wagen werden bis zu 30 Tonnen Stahl eingespart. "Ein Projekt mit viel Potenzial zur Nachahmung – vor allem für die Ballungsgebiete Nordrhein-Westfalens, da hierzulande viele Fahrzeuge des gleichen Typs unterwegs sind." so die SWB.

Für die Schüler_innen der August-Macke-Schule war die Führung besonders deshalb interessant, weil sie sich mit ihrer Lehrerin Ayla Erbas schon zuvor mit den Themen Upcycling, Recycling und Umweltschutz beschäftigt hatten. "So ein Projekt zeigt natürlich noch einmal ganz andere Dimensionen des Upcylings als man das in Bastelprojekten vermitteln kann", freut sich die Lehrerin.

Die Betriebsbesichtigung war Teil des Projektes "School@GreenEconomy", das gefördert wird von der Stiftung Umwelt und Entwicklung NRW und der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (im Rahmen des UmweltBildungs-Projekts „Besser machen“). Ziel des Projektes ist es, Schüler/innen und Auszubildenden das Thema nachhaltiges Wirtschaften näher zu bringen und zu zeigen, wie das Spannungsverhältnis zwischen Ökologie und Ökonomie künftig gelöst werden kann.

Weitere Informationen zum Projekt unter

Autorin / Autor: Redaktion - Stand: 28. Juni 2017
 
 
 

Anzeige

Gruppe Azubis
  • Ausbildung 2019
    Neuer Arbeitsplatz, neue Leute, neue Abläufe, viele neue Regeln. Mit diesen Tipps zum Ausbildungsstart kann nichts schief gehen.. Anzeige
 

Anzeige

Frau mit Tablet, das Lehrer Online zeigt
 

Anzeige

MS Wissenschaft
 

Anzeige

 

Musik-Kritiken

 
Ausgepackt
 

Soziale Netzwerke