Die Jagd nach dem Kidduschbecher

Autorin: Eva Lezzi

Rebekka und Samira, Jüdin und Muslima: Die beiden 13-jährigen Berliner Mädels sind seit Jahren allerbeste Freundinnen und die verschiedenen Religionen sind bisher nie ein Problem gewesen. Doch plötzlich verschlimmert sich die Situation im Gazastreifen und die Ereignisse dort lassen die beiden nicht kalt. Als nun auch noch der Kidduschbecher verschwindet und Rebekkas Eltern Samira beschuldigen, droht ihre Freundschaft zu zerbrechen...

Die Geschichte wird abwechselnd von Samira und Rebekka in der Sie-Form in einem frischen jugendlichen Stil erzählt und der Leser wird dabei in ihre Familien und deren Sorgen um ihre Heimat, ihre Familien und Freunde mitgenommen. Dabei fällt oft auf, dass sich die Jugendlichen kaum mit diesen Sorgen identifizieren können. Für sie ist Israel weit weg und ihre eigenen Probleme rund um ihre Freundschaft, Jungs und Schule weit wichtiger, was zeigt, dass die beiden ganz normale junge Mädchen sind. Dennoch wird ihre Beziehung durch die dortige politische Lage beschattet und durch ständige Diskussionen kommen Fragen auf wie: Will Samira den Hamas beitreten? Würde Rebekka in Häuser im palästinensischen Siedlungen einziehen? Was wäre, wenn sie in Israel wären und unwillkürlich auf verschiedenen Seiten stehen müssten? Diese Gedanken beschäftigen die Mädchen, für die ihre Freundschaft bisher selbstverständlich gewesen ist. Dabei achtet die Autorin darauf, dass beide Seiten gleichermaßen zu Wort kommen und zeigt ganz gut, dass es kein Schwarz-weiß gibt, vor allem in denjenigen Szenen, in denen sich die Mädels gegen einseitigere Kommentare durchsetzen müssen.
Trotz alldem können die beiden auf der Jagd nach dem Kidduschbecher gemeinsam arbeiten. Am Ende kommt letztlich alles anders als gedacht und sie erkennnen, dass ihre Freundschaft stärker ist als alles andere auf der Welt.
Samira und Rebekka zeigen durch ihre Freundschaft, dass Frieden auf kleinem Rahmen sehr wohl möglich ist und vielleicht spiegelt sich dieser Frieden ja auch irgendwann im Großen wieder.

Erschienen bei Hentrich & Hentrich

Deine Meinung zu diesem Buch?
Autorin / Autor: Esma - Stand: 21. Juli 2017