Der Fall der verhängnisvollen Blumen - Ein Enola Holmes Krimi

Autorin: Nancy Springer
Übersetzt von: Nadine Mannchen

Das bereits dritte Buch der Enola Holmes Reihe wurde in die deutsche Sprache übersetzt und begeistert viele eifrige Leser mit einem weiteren Abenteuer. Wir schlüpfen wieder einmal in die Rolle der 14-jährigen Enola, der Schwester des berühmten Meisterdetektivs Sherlock Holmes, und begleiten sie durch ihr Abenteuer durch das viktorianische London. Wie wir bereits in den ersten Bänden erfahren haben, muss Enola stark um ihre Freiheit und ihre Unabhängigkeit kämpfen, da sie, anders als ihre Brüder, nicht den Wunsch verspürt, in ein Internat geschickt zu werden, um beigebracht zu bekommen wie man sich mehr damenhaft benimmt. Ihr war von Anfang an klar, dass sie nicht zulassen kann, dass man ihre Freiheit raubt, weshalb sie sich dazu entscheidet, zu fliehen und ein neues Leben anzufangen voller Verkleidungen und Versteckspielen vor ihren großen Brüdern Sherlock und Mycroft, die verzweifelt nach ihr suchen und alle Mittel einsetzen, um sie zurück ins Internat zuschicken. Jedoch ist Enola, genauso wie ihre Brüder, unglaublich intelligent und entwickelt Pläne, wie sie ein unauffälliges Leben in einer Millionenstadt leben kann. In diesem Buch stößt sie jedoch vor eine schwere Entscheidung, nämlich ist Dr. Watson, der beste Freund von Sherlock, verschwunden und selbst der Meisterdetektiv ist ratlos. Enola weiß, dass wenn sie sich in die Ermittlungen einmischt und versucht ihrem Bruder zu helfen, ihre Freiheit in Gefahr geraten könnte, als sie jedoch einen Strauß Blumen vor Doktor Watsons Tür findet, die den Tod symbolisieren, ist ihr klar, dass sie nicht anders kann, als die Ermittlungen aufzunehmen.

Das Buch hat für mich auf jeden Fall einen sehr großen Suchtfaktor, da die Autorin meiner Meinung nach einen wunderbaren Charakter erschaffen hat, der sich auf jeden Fall von ,,normalen“ 14-jährigen Mädchen unterscheidet. Es ist für mich immer wieder etwas Besonderes, da ich es faszinierend finde, in die Vergangenheit von London einzutauchen, um dessen vielseitige Geschichte zu erkunden. Die Orte werden detailliert, jedoch trotzdem angenehm lesbar beschrieben und bewirken, dass die Leser eine genaue Vorstellung im Kopf haben. Nicht nur die Orte sind besonders gut gelungen, sondern auch die verschiedenen Themen, die das Buch übermittelt, wie z. B. die Bedingungen, unter denen ärmere Menschen leben mussten.
Das Buch hat ein besonderes Cover, welches komplett in roten, grünen und schwarzen Farben gehalten wurde und so das Interesse der Leser weckt.

Als Fazit kann ich sagen, dass die interessant beschriebene Zeit des Buches, die Themen, die aufgegriffen werden und die Charaktere, die man einfach ins Herz schließen muss, für mich das Buch zu etwas ganz Besonderem machen. Das Buch ist sehr empfehlenswert und wird Menschen, egal welchen Alters, in ihren Bann ziehen.

Erschienen bei Knesebeck

Deine Meinung zu diesem Buch?
Autorin / Autor: Kate - Stand: 4. Mai 2020