Data Leaks 1 - Wer macht die Wahrheit?

Autorin: Mirjam Mous
Übersetzerin: Verena Kiefer

Holden und Prissy sind Geschwister und leben in einer scheinbar perfekten Welt. Diese Welt ist gar nicht mehr zu vergleichen mit unserer. Das Essen wird gedruckt und auf den Nährstoffbedarf des Nutzers abgestimmt. Jeder Bewohner trägt ein Armband mit dem er sich ausweisen kann oder online bestellen kann. Krankheiten gibt es dank einer Gentherapie nicht mehr. Autos fahren von selbst. Und trotz alldem scheint es einige Geheimnisse hinter den Führenden, den Personen, die an der Spitze des Staates stehen, zu geben. Das Buch erzählt zwei Geschichten: die von Prissy und die von Holden. Holden zündet illegale Feuerwerksraketen am Happy Day. So bezeichnen die Bewohner einen Festtag, an dem an die früheren Lebensumstände mit Krankheiten, Luftverschmutzung und vielen mehr gedacht wird und man sich darüber freut, dass sich die Welt zum Bessern gewandt hat. Daraufhin wird Holden verhaftet und ins Cliffton Institut für Verbrecher und Irre gebracht. Allerdings nicht ohne Grund: Immer mehr mysteriöse Todesfälle häufen sich dort. Mehrer Bewohner des Institutes wurden schon leblos aufgefunden und Holden soll helfen diese Fälle aufzuklären. Außerdem steht noch das Geheimnis des Todes seines Vaters (und auch Prissys) im Vordergrund. Dieser scheint vor einigen Jahren im Cliffton Institut bei einem Brand umgekommen zu sein. Nur an einen Unfall glauben weder die Institutsleitung noch Holden.

Zeitgleich lernt man Prissy kennen. Sie erhält eines Tages mysteriöse Nachrichten von einem Mo auf ihrem Handy. Trotz der Mahnungen ihrer Freunde beschließt sie sich mit ihm zu treffen. Nachdem Prissy ohne das Wissen ihrer Mutter ein Kleid gekauft und eine ihrer Freundinnen das Etikett abgeschnitten hat, hilft ihr Mo die Firma zu hacken und das Geld unbemerkt zurück zu überweisen. Dafür möchte er Hilfe von Prissy. Sie soll etwas von der Ministerin stehlen, damit die Regierung zu Fall gebracht werden kann. Im Laufe der Geschichte decken Holden und Prissy immer wieder neue Geheimnisse auf, die sowohl ihre eigene Vergangenheit, als auch die Arbeit der Führenden betreffen.

Meine Meinung
Das Buch ist gut lesbar und äußert interessant. Es wird eine Möglichkeit der Zukunft beschrieben, die durchaus realistisch erscheint. Die beiden Hauptfiguren Holden und Prissy passen in das typische Erscheinungsbild eines Jugendlichen. Er hält sich nicht an Regeln, sie liebt Mode und alles was dazu gehört. Die Handlungsverläufe erscheinen nie übertrieben und man kann sich gut in sie hineinversetzen. Am besten an dem Buch gefiel mir die Schreibweise der Autorin. Die Geschichte erzählt aus den Sichtweisen von Holden und Prissy, wobei an den spannendsten Stellen die Sichtweise gewechselt wird. Dadurch konnte ich das Buch kaum aus der Hand lesen. Am Ende vor allem war es schwierig für mich die ganzen Informationen zu ordnen und in einen Zusammenhang zu stellen. Das Buch endet leider offen, aber ein zweiter Teil klärt hoffentlich die noch unbeantworteten Fragen.

Fazit
Das Buch ist ein Muss für Jugendliche, die gerne Thriller lesen und sich auch für Möglichkeiten für die Zukunft unserer Erde interessieren. Man sollte aber etwas Ausdauer und Geduld mitbringen, da man beide Teile zum Verstehen braucht, aber der zweite Teil noch nicht erschienen ist und ein Erscheinungsdatum noch nicht feststeht.


Erschienen bei Arena

Deine Meinung zu diesem Buch?
Autorin / Autor: Darline - Stand: 8. Oktober 2020