Das Große Buch für Weltretter

Autor: Martin Verg (Hrsg)

„Das grosse Buch für Weltretter“ herausgegeben von Martin Verg informiert zur hochaktuellen Problematik der Klimakrise, inspiriert mit spannenden Gastbeiträgen und regt zum eigenen Handeln an. Dabei stellt es in sieben Kapiteln die Themen Klima, Energie, Natur, Ernährung, Müll, Mobilität und Mensch vor und zeigt auf sehr anschauliche Art die Zusammenhänge zwischen den einzelnen Themenbereichen auf. Das Buch muss dabei nicht von vorne nach hinten durchgelesen werden, sondern kann je nach Lust und Laune quergelesen werden.

Bevor ich angefangen habe das Buch zu lesen, hat mich bereits sein Äußeres begeistert. Die Schlichtheit des Einbandes steht genau für das, was das Buch seinen Lesern und Leserinnen vermitteln möchte. Weniger ist meistens mehr.
Die einzelnen Seiten wiederum setzen sich aus individuellem Design zusammen und sind mit sehr viel Liebe zum Detail versehen. Außerdem kommen sehr viele Farben zum Einsatz, die dem Buch eine besondere Anschaulichkeit verleihen. Zusätzlich untergliedert die Farbgebung das Buch in die einzelnen Kapitel, sodass man dem Rat des Querlesens leicht folgen kann.
Mir hat es auf jeden Fall eine große Freude bereitet die verschiedenen Bilder und Abbildungen zu betrachten, sodass ich mich bei jedem Umblättern bereits darauf gefreut habe, zu sehen, wie wohl die nächste Seite aussieht.

Aber auch inhaltlich hält das Buch sein Versprechen, anders zu sein als all die Bücher, die bereits zum Thema Klimaschutz existieren. So informiert es nicht nur über den Zustand der Erde, sondern stellt Zusammenhänge zwischen unseren einzelnen Handlungen und deren Folgen für die Umwelt dar.
Dabei zeigt es jedoch nicht rügend mit dem Finger auf uns oder entwirft ein Weltuntergangsszenario. Ganz im Gegenteil, es entwirft ein Bild der Zukunft, das jeder mitgestalten und ins Positive umkehren kann. Dabei weist es Kindern eine herausragende Stellung zu und animiert diese durch konkrete, erfolgreiche Beispiele zum eigenständigen Handeln. Es zeigt ihnen Möglichkeiten auf, für ihre Interessen aktiv zu werden und gibt ihnen Tipps, die sie direkt im Alltag umsetzen können.

Veranschaulicht wird all das durch eine Vielzahl an Interviews und Gastbeiträgen von interessanten Persönlichkeiten, die sich bereits für die Umwelt engagieren und durch die spannenden Informationstexte.
Außerdem ist das Buch mit vielen anschaulichen Grafiken gespickt, die schwierige Sachverhalte kindgerecht darstellen.
Zusammenfassend würde ich das Buch Kindern ab etwa 10 Jahren empfehlen. Aber auch Erwachsene können an diesem Buch ihre Freude haben und nebenbei noch eine Menge dazulernen. Es ist ein Buch, an dem man lange Freude hat, da man immer wieder reinschauen und nachschlagen kann.
Ich bin auf jeden Fall stolz, ein so informatives und hochwertiges Buch zu besitzen.


Erschienen bei Edelkidsbooks

Deine Meinung zu diesem Buch?
Autorin / Autor: Penny - Stand: 26. Oktober 2020