Botanicula

Botanicula ist ganz anders als gewöhnliche Computerspiele und hat mich regelrecht süchtig gemacht und meinen Ehrgeiz geweckt, sagt katzenstern

Bei dem Computerspiel „Botanicula“ handelt es sich um ein außergewöhnliches Point & Click Adventure. Das heißt, alles funktioniert nur mittels der linken Maustaste oder dem Touchpad des Laptops.

Dabei bewegt man sich mit fünf Baumbewohnern im Team auf den Ästen eines Baumes, um ihn zu retten. Dieser Baum ist nämlich der letzte seiner Art und von Parasiten und sonstigen ungewünschten Bewohnern wie saugenden Spinnen befallen, die diesen Baum zerstören. Die fünf Freunde müssen also verschiedene Aufgaben bewältigen. Dies geschieht Level für Level.

Es beginnt zunächst recht einfach mit der Suche nach einigen Schlüsseln, die in ein bestimmtes Schloss passen, welches den Eingang zum nächsten Level oder besser gesagt der nächsten Ebene ermöglicht. Dort trifft man unter anderem auf singende Vögel, die beim Anklicken in der richtigen Reihenfolge einen großen Vogel herbeirufen, der die 5 Freunde zur nächsten Ebene bringt. Nun gilt es, die drei Kinder einer Mitbewohnerin zu suchen und aus den Händen der Parasiten zu befreien. Dies gestaltet sich nun schon um einiges schwieriger, sodass man einige Versuche braucht, um herauszufinden, wie man die Rätsel löst.

Dies führt dazu, dass man gelegentlich mit einem großen Fragezeichen auf der Stirn vor dem Laptop sitzt. Auch wenn dies des öfteren der Zustand war, hat mir das Spiel sehr gut gefallen, da es ganz anders ist als gewöhnliche Computerspiele und es einen regelrecht süchtig gemacht und meinen Ehrgeiz geweckt hat.

Erschienen bei: Daedalic

Auf einen Blick:

  • Genre: Adventure
  • Plattform: PC/Mac
  • Entwickler: Amanita Design
  • Publisher: Daedalic Entertainment
  • Release: 27.April 2012
  • Empfehlung: USK 6
  • UVP: 19,99 EUR
  • Systemvoraussetzungen
    -Windows XP/Vista/7 bzw. Mac OS 10.4 (Tiger)
Autorin / Autor: katzenstern - Stand: 29. April, 2012