Annes Baum

Autoren: Irène Cohen- Janca und Maurizio A.C. Quarello

Auf jeder Doppelseite ist auf einer Seite Text, auf der anderen ein schönes selbstgemaltes Bild. Inbei sind dort auch die Regeln für Juden(nicht alle,glaub ich). Das meiste spielt in der Prinsengracht Nr.263 im Jahre 1940. Anne schreibt gerne in ihr Tagebuch.

Annes Baum ist aus der Ich-Form eines Kastanienbaums geschrieben. Es wird viel über den Kastanienbaum beschrieben. Es ist ein sehr trauriges Buch. Annes Familie muss sich vor der Polizei verstecken, da sie Juden sind (die ganze Familie muss sich verstecken). Ob sie eines Tages noch mal endeckt wird oder nicht, müsst ihr schon selbst raus finden.

Kritik: Es ist etwas langweilig und kurz. Sehr fremd (weit weg gespielt). Sehr alt.

Meine Meinung:
Ich lese eher lange Bücher und das Buch ist sehr kurz, aber für etwas Jüngere ist es genau das Richtige (8-10). Ich hatte es in 42 Sekunden durchgelesen!!!

Erschienen im: Gerstenberg Verlag

Weiter >>

Autorin / Autor: nene - Stand: 29. Juli 2011