Spannung & Stil

Spannend schreiben kannst du lernen

Eine der wichtigsten Voraussetzungen dafür, dass deine Geschichte bis zum Ende gelesen wird, ist Suspense oder die Spannung, die du darin erzeugst. Du musst es schaffen, deine LeserIn neugierig darauf zu machen, wie es weitergeht, sie zu "fesseln" bis zum Ende der Geschichte.

Keine langweiligen Worte!

Blöd & schlecht, schön & gut...

Außerdem solltest du versuchen, langweilige Wörter zu vermeiden! Wörter also, die man zwar oft in "echten" Gesprächen benutzt, die aber eigentlich wenig aussagen.

Du kennst ja bestimmt das "Ansichtskarten-Phänomen": Linda schreibt auf einer Urlaubskarte an ihre Freundin "Meine Ferien sind schön". Aber ist damit das sonnige Wetter oder ihr helles Zimmer gemeint? Hat sie neue Freundinnen kennen gelernt oder etwa spannende Abenteuer erlebt?

Keine Ahnung! Die Leserin muss hier entschlüsseln, was genau gemeint ist. Und genau so ist es beim Krimi.

"Spannende" Tipps für deinen Krimi

  • Spannender Anfang Mache die Leserin von Anfang an neugierig. Schreibe gleich im ersten oder zweiten Satz etwas Überraschendes, Interessantes. Gib nicht gleich zu viele Infos preis. Verrate alles nur häppchenweise und halte die geheimnisvolle und spannende Atmosphäre durch.
  • Arbeite mit der (fehlenden) Zeit: Die Protagonistin muss zum Beispiel unbedingt zu einer bestimmten Zeit an einem Ort sein, sie ist spät dran, die U-Bahn kommt nicht, das Fahrrad hat einen "Platten", sie verletzt sich beim Rennen durch die Stadt.
  • Versuche zwischen Dialogen und Beschreibungen von Orten oder Figuren zu wechseln. Lass deine Figuren ruhig auch in einen Schlagabtausch treten und heftig sprechen oder wütend rufen. Lass sie Konflikte austragen und Gefühle ausdrücken.
  • Lass die Charaktere auch Informationen an andere vermitteln: "Ich glaub ich weiß, wer's war...".
  • Lege falsche Fährten aus. Versuche mehrere "verdächtige" Personen in die Geschichte einzubauen. Lass bis zum Showdown offen, wer die TäterIn ist. Führe die LeserIn "an der Nase herum!".
  • Je stärker die sich LeserIn in deine Geschichte einfinden kann ist, je stärker ihre Gefühle dabei sind und sie sich in der Protagonistin wieder erkennt, desto stärker ist die Spannung.

Stil - Beratung!

Tipp

Wenn du deinen Krimi in Word schreibst, kannst du den THESAURUS benutzen, wenn dir mal kein tolles Wort einfallen sollte. Den Thesaurus findest du im Word-Menü über EXTRAS – SPRACHE - THESAURUS. Hier werden dir Worte mit ähnlicher Bedeutung angezeigt...

  • Ersetze langweilige Wörter und versuch eine treffende, genaue Beschreibung zu finden.
  • Versuche "schnelle" Wörter zu benutzen, "rennen" ist schneller als "laufen", "schliddern" schneller als "schlurfen" usw.
  • Vermeide überflüssige Wörter wie "also" und "nämlich".
  • Kürze Sätze wie "er nickt mit dem Kopf", womit sollt er sonst nicken? zu "er nickt", das reicht, alle verstehen es und so ist es viel spannender. Oder die Beschreibung, "sie legte den Hörer auf" hat viel weniger Energie als "sie legte auf".

Auf zum Endspurt

Autorin / Autor: FCZB/Malou Bülow - Stand: 12. November 2007
 
 
 

Anzeige

Frau mit Tablet, das Lehrer Online zeigt
 

Anzeige

Gruppe Azubis
  • Ausbildung 2019
    Neuer Arbeitsplatz, neue Leute, neue Abläufe, viele neue Regeln. Mit diesen Tipps zum Ausbildungsstart kann nichts schief gehen.. Anzeige
 

Anzeige

MS Wissenschaft
 

Anzeige

 

Musik-Kritiken

 
Ausgepackt
 

Rezensionen schreiben

 

LizzyNet-App

 

Rezensionen

weiße Bücher mit der Aufschrift Rezenionsen
  • Rezensionen
    Buch-, Musik und Filmtipps von und für Mädchen!
 

Informier dich!

 

Kontakt

 

Vernetz dich mit uns