JUNIOR Schülerfirmen

Start-up Spirit in der Schule

Wie schafft man es, Jugendlichen das komplexe Thema Wirtschaft realitätsnah zugänglich zu machen? Wie gelingt es, Schülern Einblicke in die spätere Berufswelt zu geben? Wie lernen sie, wie man aus einem guten Einfall eine marktfähige Geschäftsidee entwickelt - wie bei einem richtigen Start-up? Ganz einfach, man lässt sie ein eigenes Unternehmen gründen.
Bei den bundesweiten JUNIOR Schülerfirmenprogrammen lautet das Motto: „Learning by doing“! Hier werden Schüler zu Unternehmern, erlernen und erproben im Team Grundprinzipien unternehmerischen Handelns und erfahren, wie sich ihre Entscheidungen auswirken. So werden wichtige Kompetenzen gestärkt, die die Jugendlichen fit für die Zukunft machen. Eine Schülerbefragung ergab, dass diese Teamarbeit, die Übernahme von Verantwortung und den Einblick in Unternehmensabläufe als wichtigste Erfahrungen aus dem Projekt mitnehmen.
Geschäftsideen gibt es viele: Ein regionales Kochbuch? Eine Agentur für Marketingkonzepte? 3D-Druck für Handyhüllen? Oder eine Formel-App als Mathehilfe? Die Schüler lernen in ihrem individuellen Unternehmen, wie Wirtschaft funktioniert! Damit das gut gelingt, unterstützt und begleitet das JUNIOR Team die Jungunternehmer auf Ihrem Weg.

Mehr zu den JUNIOR Schülerfirmen:

 
 

Anzeige

Frau mit Tablet, das Lehrer Online zeigt
 
 

Anzeige

MS Wissenschaft
 

Musik-Kritiken

 

Anzeige

 

Anzeige

Gruppe Azubis
  • Ausbildung 2019
    Neuer Arbeitsplatz, neue Leute, neue Abläufe, viele neue Regeln. Mit diesen Tipps zum Ausbildungsstart kann nichts schief gehen.. Anzeige
 
Ausgepackt
 

Rezensionen schreiben

 

Werben auf LizzyNet

Blaue Computermaus
 

Rezensionen veröffentlichen

weiße Bücher mit der Aufschrift Rezenionsen
  • Rezensionen
    Buch-, Musik und Filmtipps von und für Mädchen!
 

LizzyNet-App

 

Informier dich!

 

Kontakt

 

Vernetz dich mit uns