Dein/euer Beitrag gehört nicht zu den prämierten?

Dankesworte an alle Teilnehmer_innen!

In diesem Wettbewerb haben uns insgesamt 70 Einsendungen von über 1000 Beteiligten erreicht. Darunter waren überaus künstlerische, kreative, lustige und nachahmenswerte Einsendungen, mit ausgefallenem Design, viel Gemeinschaftssinn und ökologischem Anspruch. Es waren vor allem die Vielfalt und Verschiedenheit der Beiträge, die uns und die Jury so begeistert hat. Die Natur von Wettbewerben ist es aber, Beiträge auszuzeichnen, die in irgendeiner Weise noch ein bisschen mehr überzeugen konnten als andere: sei es, weil sie das Thema wirklich vorbildlich bearbeitet haben, weil sie besonders inspirieren, besonders nachhaltig gedacht sind oder andere ganz besonders zum Nachdenken anregen.

Die Bewertungskriterien
Die Jury hat sich die Entscheidung nicht leichtgemacht und musste hier und da vielleicht auch einen wirklich preisverdächtigen Beitrag zugunsten eines anderen leer ausgehen lassen. Manchmal hat vielleicht ein sehr künstlerischer und ästhetisch ansprechender Beitrag nicht gewonnen, weil der Upcycling-Gedanke dabei zu sehr im Hintergrund stand, dafür hat bei einem weniger künstlerischen Beitrag die Begründung besonders überzeugt. Manche bewiesen eine herausragende Präsentation (z.B. mit toll gemachten Videos), fielen aber raus, weil sie im Punkt Nachhaltigkeit und Endprodukt nur mäßig überzeugten. Eine hohe Gewichtung wurde auf das Gesamtkonzept, die Nachhaltigkeit, die Nachahmbarkeit, die Originalität und das Design gelegt. Eine wichtige Frage war dabei aber auch: welcher Rohstoff wird tatsächlich eingespart und ist daraus etwas Nützliches (oder Schönes) entstanden, das die Nutzungsdauer des Ursprungsgegenstandes wirklich verlängert?

Danke, danke, danke!
Ihr solltet nicht enttäuscht sein, wenn euer Beitrag (vielleicht ja nur ganz, ganz knapp) nicht gewonnen hat, denn hier geht es vor allem um die Sache. Ihr habt euch mit eurem Beitrag nicht nur selbst einen neuen Blickwinkel verschafft, sondern ihr tragt auch dazu bei, dass andere sich Gedanken darüber machen, wie wir mit unseren Ressourcen umgehen. Ihr habt eindrucksvolle Beispiele geschaffen, wie wir Dinge mit kreativer Eigenleistung aufwerten und weiternutzen können, so dass wertvolle Ressourcen eingespart werden. Diese Beispiele werden Schule machen und andere inspirieren, sie nachzuahmen und weiterzudenken. Sie werden die Seite www.lizzynet.de bereichern und den Gedanken der Wiederverwertung erfolgreich weitertragen.

Viele Besucher_innen werden eure Beiträge in der kommenden Zeit bewundern und bestaunen und sich hoffentlich von ihnen zu einem Umdenken und einer neuen Betrachtung alter Gegenstände bewegen lassen. Wir danken euch für eure Kreativität, euer handwerkliches Geschick und euren künstlerischen Blick.
Und das mit den Preisen klappt vielleicht ja dann beim nächsten Mal, vielleicht schon hier: Besser machen - Unternehmen Upcycling-