Petronella Apfelmus - Hexenbuch und Schnüffelnase

Autorin: Sabine Städing

In diesem Buch dreht sich alles um eine kleine Apfelhexe namens Petronella. Petronella lebt in einem Apfelbaum. Dort bewohnt sie einen Apfel, den sie sich wohnlich eingerichtet hat. Mittels einer Leiter kann man diesen Apfel erreichen. Petronellas Apfelbaum steht in dem Garten der Familie Kuchenbrand. Die Zwillinge Luis und Lea Kuchenbrand haben bereits Bekanntschaft mit Petronella gemacht und sich zwischenzeitlich angefreundet. Doch nicht nur Petronella haben sie kennen gelernt, sondern auch ihren Freund Lucius. Lucius ist ein Hirschkäfer und steht Petronella bei. Doch das sind noch nicht alle tierischen Mitbewohner. Neben Petronella und Lucius bewohnen auch noch Apfelmännchen den Baum. Zusammen sind sie eine besondere Wohngemeinschaft.

Als eines Tages ein dicker Ast ein Loch in Petronellas Apfel schlägt und es hereinregnet, eilen die Apfelmännchen sofort zu Hilfe und flicken den beschädigten Apfel. Im Gegenzug bekocht Petronella ihre fleißigen Helfer. Außerdem lädt sie zu ihrem alljährlichen Kürbisschnitzen ein. Hierzu sind auch Lea und Luis eingeladen. Dank Petronellas Hexensprüchen werden aus den Kürbissen wundervolle und einzigartige Kürbisse, die Petronella vor Luis und Leas Haustür hext.

Am Tag darauf stellt Petronella mit Erschrecken fest, dass die Apfelmännchen, die tags zuvor noch bei ihr zum Kürbis schnitzen eingeladen waren, allesamt fehlten. Die Betten der Apfelmännchen sind leer und das, obwohl sie am liebsten in ihren Betten liegen. Dies kommt ihr äußerst komisch vor, sodass sie Luis und Lea alarmiert, die gerade mit ihrem Gasthund Bello im Garten unterwegs sind.

Die beiden wollen Petronella nicht im Stich lassen, sodass Luis noch schnell seinen Detektivkoffer aus dem Wohnhaus holt und anschließend zusammen mit Bello und Lea auf die Suche nach den Apfelmännchen geht. Luis beschließt die Suche nach den tierischen Mitbewohnern am Apfelbaum zu starten, da sie dort zuletzt nach dem Kürbisschnitzen am Vortag gesehen wurden. Vor dem besagten Apfelbaum finden Luis und Lea eine Gabel. Doch was hat es mit der Gabel auf sich? Ist sie ein Hinweis auf den Aufenthaltsort von den Apfelmännchen?

Ich hoffe, dass ich euer Interesse für dieses schöne Buch geweckt habe, aber ich möchte natürlich nicht das Ende verraten.

Das Buch eignet sich hervorragend für das Grundschulalter, und zahlreiche liebevoll gestaltete Bilder erleichtern das Lesen und regen die eigene Fantasie an. Für dieses Buch bedarf es nämlich einer guten Portion Fantasie. Ich bin immer noch begeistert davon, wie die Autorin auf die jeweiligen Charaktere kommt. Die Namenswahl der einzelnen Persönlichkeiten lässt den Leser schmunzeln und regt die eigene Fantasie an. Mir gefällt das Buch sehr gut, auch wenn ich anfangs kurz Zeit brauchte, um mich in die Geschichte einzufinden. Ich kann das Buch nur wärmstens empfehlen und hoffe, Interesse geweckt zu haben.

Deine Meinung zu diesem Buch?
Autorin / Autor: katzenstern - Stand: 18. Dezember 2017