Regeln für einen Ritter

Autor: Ethan Hawke
Ungekürzte Fassung mit Andreas Fröhlich

Ich wusste gar nicht, dass Ethan Hawke Bücher schreibt – in diesem Fall ist es auch noch fabulös vertont durch den Sprecher von einem der drei Fragezeichen.

Im Großen und Ganzen geht es um einen Ritter - Sir Thomas L. Hawke (einen Vorfahren der Familie Hawke), der am Vorabend einer wichtigen Schlacht seine Lebensweisheiten in einem Brief an seine Kinder hinterlegt - und dieser Brief wird nach über 500 Jahren von Ethan Hawke gefunden. Im Laufe des Buches kommt heraus, dass der Ritter am nächsten Tag in eine sehr wichtige Schlacht zieht und aus dieser nicht zurückkommt - aber die Kinder (in der Geschichte) werden sich die Lektionen unter diesen Voraussetzungen umso mehr zu Herzen genommen haben.

Wunderschön finde ich dabei, dass diese vier (!) Kinder sowohl männlich als auch weiblich sind und auch Mädchen/ Frauen in diesem Buch Ritter sein können und sich nicht auf äußere Werte verlassen sollen, nicht eitel sein sollen, sondern sich ebenso auf innere Werte besinnen. Allgemein finde ich es toll, dass hier Mädchen explizit Ritter (und nicht nur "Dame"/ "Damsel in Distress") sein können - ich habe früher immer Ritter gespielt und "Mantel und Degen"-Filme mit meinem Drachenkreuz nachgestellt ...

"Regeln für einen Ritter" hat etwas von den "normalen" nachdenklichen Büchern wie dem kleinen Buddha, aber es ist sehr nett verpackt durch die Rittergeschichten. Auch die Aufmachung ist schön gemacht mit Greifenillustrationen und dem goldenen Schwert auf grünem Grund.

Die insgesamt zwanzig Geschichten (jede Lektion à la "Sei demütig", "Sei bescheiden", "Halte dich nicht für etwas Besseres" und Werte wie Freundschaft, Großzügigkeit oder Gerechtigkeit werden mit Geschichten hinterlegt) sind wunderschön erzählt und prima nachvollziehbar. Vor allem, weil der Erzähler (in dem Fall der Ritter, der Verfasser des Briefes) selbst "mit den Zuhörenden" lernt. Ich mag es, wenn aus der Perspektive eines Lernenden so etwas vermittelt wird bzw. der Lernprozess und nicht im Sinne von "ich weiß schon alles und teile nun meine Weisheit mit euch - friss, Vogel, oder stirb".

Im Endeffekt ist das Hörbuch mit nur zwei CDs, die jeweils auch keine 74 Minuten lang sind, relativ kurz, aber es lohnt sich, die einzelnen Lektionen "sacken" zu lassen und länger darüber nachzudenken. Kurz: Es wirklich zu reflektieren und in sich wirken zu lassen ... und es lässt ein gutes Gefühl zurück, dass man sich nicht "vermarkten" und darstellen muss, sondern etwas mehr "What You See Is What You Get" auch ein Wert ist - so sind die Hauptsätze auch "Rede nie darüber, dass du ein Ritter bist, sondern verhalte dich wie einer" und "Du bist nicht besser als andere, und niemand ist besser als du" - was auch auf der Hülle prominent steht.

Es sind schöne und einfache Wahrheiten (z. T. natürlich sehr vereinfacht und übertrieben dargestellt) und jede/r muss für sich selbst entscheiden, was er/ sie/ es von den "Regeln" mag und was für sinnvoll erachtet wird. Das Denken abnehmen und die Welt vereinfachen kann das Buch nicht und will es hoffentlich auch nicht ... mit einem positiven, warmen Gefühl im Bauch habe ich zumindest aufgehört zu lauschen und die Welt um mich herum wieder etwas anders wahrgenommen - und begonnen, an mir zu arbeiten :)

Erschienen bei Der Audio Verlag

Weiter >>

Autorin / Autor: frekanalea - Stand: 8. Dezember 2016